13.02.2015 15:49:00

Verbund startet Inbetriebnahme von Kraftwerk Reißeck II

Der Verbund beginnt in der kommenden Woche mit der schrittweisen Inbetriebnahme des Pumpspeicherkraftwerks Reißeck II im Kärntner Mölltal. Die Phase dauert einige Wochen, kommerziell genutzt wird das Kraftwerk ab dem Sommer. Investiert wurden 385 Mio. Euro. Investitionspartner sind die Kelag mit 45 und die oberösterreichische Energie AG mit zehn Prozent, so Verbund-Sprecher Robert Zechner zur APA.

2010 war der Spatenstich für das Kraftwerk, mit dem die bisher hydraulisch getrennten Kraftwerkssysteme Reißeck und Malta verbunden wurden. Die damit entstandene Kraftwerksgruppe hat über 1.400 Megawatt (MW) Turbinenleistung. Allein Reißeck II könne "auf Knopfdruck" so viel Strom erzeugen wie 200 Windkraftanlagen, hieß es in einer Aussendung am Freitag.

In der ersten Bauphase wurde die Maschinen- und Trafokaverne im Inneren des Berges ausgebrochen. Bis zu 200 Tonnen schwere Kraftwerkskomponenten, Turbinen und Trafos, wurden angeliefert, auf den Berg geschafft und montiert. "Jetzt ist alles fertig", sagte Zechner. Während der nun startenden Abschlussphase, der "nassen Inbetriebsetzung", werden sämtliche Kraftwerkskomponenten erprobt und justiert. Die Betonhaut des 2,7 Kilometer langen Triebwasserstollens zum Großen Mühldorfer See wird während dieser Zeit noch abgedichtet.

Länger als geplant wird die zum Stollen parallel verlaufende alte Druckrohrleitung in Betrieb gehalten. Deshalb bleibt der Tourismusbetrieb am Reißeck heuer auf die Bergstation Schoberboden beschränkt. Eine geplante Busverbindung von dort zum Seenplateau wird es in diesem Jahr nicht geben, weil dafür erst der Tunnel, durch den die alte Druckrohrleitung verläuft, erweitert werden muss.

APA

Analysen zu Verbund AGmehr Analysen

16.01.19 Verbund neutral Erste Group Bank
16.10.18 Verbund kaufen Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.08.18 Verbund verkaufen Raiffeisen Centrobank AG
22.08.18 Verbund Neutral Credit Suisse Group
04.07.18 Verbund Hold Erste Group Bank

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit