CEO optimistisch 25.01.2019 08:32:47

Vodafone bestätigt trotz Umsatzrückgangs die Jahresprognose

Vodafone bestätigt trotz Umsatzrückgangs die Jahresprognose

Der Telekomgigant aus London verbuchte in den Monaten Oktober bis Dezember Einnahmen von 11,0 Milliarden Euro, 800 Millionen weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Der organische Serviceumsatz - eine von Analysten aufmerksam beobachtete Zahl - stieg im dritten Quartal um 0,1 Prozent. Gegenüber dem Vormonat mit einem Anstieg von 0,5 Prozent stellt dies jedoch ein Abschwächung dar.

Während die Serviceerlöse in Europa um 1,1 Prozent zurückgingen, legten sie im Rest der Welt um 4,9 Prozent zu. Ein Einbruch in Südafrika wurde durch höheres Wachstum in anderen Märkten überkompensiert.

"Geringere Verluste von Mobilfunkverträgen in all unseren Märkten und eine verbesserte Kundenentwicklung in Italien und Spanien sind ermutigend", sagte CEO Nick Read. "Diese hat sich aber noch nicht in unseren Finanzzahlen niedergeschlagen."

Vodafone hielt an seiner Prognose für das Geschäftsjahr fest, das bereinigte organische Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen um rund 3 Prozent zu steigern und einen Freien Cashflow von rund 5,4 Milliarden Euro zu erzielen.

LONDON (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Tupungato / Shutterstock.com,Pazargic Liviu/Getty Images,Vodafone

Nachrichten zu Vodafone Group PLC (spons. ADRs)mehr Nachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Analysen zu Vodafone Group PLC (spons. ADRs)mehr Analysen

11.09.18 Vodafone Group Buy Standpoint Research
01.06.17 Vodafone Group Reduce Standpoint Research

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit