Androsch übernimmt Ruder 01.10.2014 14:38:00

voestalpine installiert neuen Forschungschef

voestalpine installiert neuen Forschungschef

Das Aussendung des Unternehmens vom heutigen Mittwoch hervor. Der bisherige Forschungschef Peter Schwab (50) ist in den Konzernvorstand aufgestiegen und nunmehr Chef des Unternehmensbereichs Metal Forming. Der in den USA geborene Chemiker Androsch ist seit 1984 für die voestalpine tätig und leitete zuletzt die Abteilung Forschung und Entwicklung im Bereich "Qualitätslenkung Kaltband/Veredelung". Im Bereich Konzernforschung verantwortet er fortan ein Forschungsbudget von mehr als 150 Mio. Euro jährlich und ist für weltweit 760 F&E-Mitarbeiter zuständig.

Weiteres Sesselrücken in der ersten Managementebene: Den Bereich Konzernentwicklung übernimmt per 1. Oktober Mathias Farthofer (40) von Michael Eyett. Dieser ist nun als Chief Procurement Officer (CPO) für den neu geschaffenen Bereich Konzerneinkauf verantwortlich. Der in Bermuda geborene britische Staatsbürger studierte Physik in Deutschland und promovierte an der Johannes Kepler Universität Linz. Eyett leitete seit 1999 den Bereich Konzernentwicklung für die voestalpine.

Farthofer war elf Jahre lang im BMW-Konzern in München unter anderem in leitenden Funktionen für die Steuerung der Entwicklungsleistung sowie die langfristige Unternehmensplanung und Budgetierung zuständig und verantwortete seit 2013 in der Steel Division der voestalpine den Bereich Strategie.

Die Bereiche Recht sowie Umwelt sind bereits seit Beginn des laufenden Geschäftsjahres 2014/15 (1. April) neu geordnet: Der gebürtige Linzer Christian Kaufmann (40) leitet die Abteilung Recht, Beteiligungen und Compliance statt Hubert Possegger, der in den Vorstand der Metal Engineering Division wechselte.

Als Leiter des Umweltbereichs rückte der Maschinenbauingenieur Johann Prammer (51) Hannes Sigmund nach, der nach 42 Jahren Tätigkeit für die voestalpine in Pension ging.

kre/itz

Weitere Links:


Bildquelle: voestalpine

Analysen zu voestalpine AGmehr Analysen

18.04.19 voestalpine Reduce Kepler Cheuvreux
16.04.19 voestalpine Hold Deutsche Bank AG
16.04.19 voestalpine Hold Deutsche Bank AG
01.02.19 voestalpine accumulate Erste Group Bank
30.01.19 voestalpine buy Baader Bank

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit