Importbeschränkungen 10.10.2018 11:07:00

voestalpine: Von Türkei-Stahlzöllen wohl nur marginal betroffen

voestalpine: Von Türkei-Stahlzöllen wohl nur marginal betroffen

Ob die Importbeschränkung für das Unternehmen überhaupt zum Tragen kommen werde, werde erst nach deren Inkrafttreten zu beurteilen sein.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat die voestalpine in der Türkei einen Umsatz von rund 170 Mio. Euro erzielt, das entspricht 1,3 Prozent des Konzernumsatzes, heißt es weiter.

Die Türkei will ihre Wirtschaft wie berichtet mit neuen Stahl-Zöllen stärker schützen. Geplant sind Sonderabgaben in Höhe von 25 Prozent oberhalb von festgelegten Importquoten, hieß es am Montag in Dokumenten der Regierung an die Welthandelsorganisation (WTO).

Weil viele Stahl-Lieferungen durch die von den USA verhängten Zölle sowie die Gegenmaßnahmen der EU und asiatischer Staaten in die Türkei umgeleitet werden, will das Land ab dem 17. Oktober nur noch eine bestimmte Menge an Einfuhren erlauben. Darüber hinaus würden dann die Sonderzölle greifen.

(Schluss) ggr/itz

ISIN AT0000937503 WEB http://www.voestalpine.com

Weitere Links:


Bildquelle: voestalpine AG

Analysen zu voestalpine AGmehr Analysen

01.02.19 voestalpine accumulate Erste Group Bank
30.01.19 voestalpine buy Baader Bank
21.01.19 voestalpine buy Raiffeisen Centrobank AG
20.11.18 voestalpine accumulate Erste Group Bank
14.11.18 voestalpine buy Raiffeisen Centrobank AG

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit