12.06.2019 11:10:43

Volkswagen: Marke VW setzt im Mai weniger Autos ab

WOLFSBURG (Dow Jones)--Belastet von schwächeren Verkäufen in Europa hat Volkswagen bei seiner namensgebenden Marke im Mai weniger Autos abgesetzt. Die Verkäufe sanken um 5,1 Prozent auf 512.100 Einheiten, wie der Konzern mitteilte. Seit Januar haben die Wolfsburger damit 2,456 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert, ein Minus von 5,0 Prozent. Ein Grund für den spürbaren Rückgang ist das starke Vorjahresgeschäft, in dem der Konzern wegen des neuen Abgastests WLTP viele Autos mit Rabatten in den Markt gedrückt hatte.

In China, dem wichtigsten Einzelmarkt, verkaufte das Unternehmen im Berichtsmonat 233.900 Volkswagen und somit 7,0 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. VW habe damit in einem schrumpfenden Gesamtmarkt aber weitere Marktanteile gewonnen. Von Januar bis Mai ergab sich ein Minus von 6,8 Prozent auf 1,169 Millionen Pkw. In den USA erzielte die Marke ein deutliches Absatzplus von 14 Prozent auf 35.700 Fahrzeuge.

Im Heimatmarkt gingen 53.700 Autos mit den VW-Zeichen an die Kunden, ein Plus von 2,2 Prozent. Europaweit setzte die Marke VW im Monat aber 6,1 Prozent weniger ab; seit Anfang des Jahres lag das Minus bei 3,4 Prozent. "In Europa blieben die Auslieferungen wie erwartet unter dem Rekordvorjahreswert, der durch starke WLTP-bedingte Vorzugseffekte geprägt war", so Volkswagen-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann. Dies werde auch im Juni der Fall sein. "Wir rechnen angesichts hoher Auftragsbestände und einer verbesserten Lieferfähigkeit bei Benzinmotoren weiterhin mit einem starken zweiten Halbjahr für die Marke in Europa", so der Manager.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/kla/cbr

(END) Dow Jones Newswires

June 12, 2019 05:11 ET (09:11 GMT)