Zuversicht 16.09.2021 15:56:00

WACKER CHEMIE-Aktie gibt Gewinne ab: WACKER CHEMIE erhöht Umsatz- und Gewinnprognose

WACKER CHEMIE-Aktie gibt Gewinne ab: WACKER CHEMIE erhöht Umsatz- und Gewinnprognose

Das Unternehmen erwartet 2021 laut Mitteilung einen Umsatz von rund 6 Milliarden nach 4,69 Milliarden im Vorjahr. Das EBITDA soll voraussichtlich zwischen 1,2 Milliarden und 1,4 Milliarden liegen.

Bislang war das Unternehmen für dieses Jahr von einem Umsatz von 5,5 Milliarden Euro ausgegangen. Das EBITDA sollte zwischen 900 Millionen und 1,1 Milliarden Euro liegen. Im Vorjahr hatte die WACKER CHEMIE ein Betriebsergebnis von 666 Millionen Euro erreicht.

Für das dritte Quartal rechnet das Unternehmen den weiteren Angaben vom Mittwoch zufolge mit einem Umsatz in der Größenordnung von 1,6 (Vorjahr: 1,18) Milliarden Euro und einem EBITDA von voraussichtlich etwa 400 (191) Millionen Euro.

Höhere Rohstoffpreise und negative Währungseffekte belasteten dieses Jahr allerdings das EBITDA. WACKER CHEMIE rechnet unverändert mit einem Effekt von mehr als 300 Millionen Euro. In der aktuellen Prognose sei diese Entwicklung berücksichtigt.

So reagiert die WACKER CHEMIE-Aktie

Die Aussicht auf ein nochmals besseres Jahr 2021 bei WACKER CHEMIE hat am Donnerstag die Anleger in die Papiere der Spezialchemiefirma gelockt. Der MDAX-Konzern hatte am Vorabend seine Ziele für Umsatz und operatives Ergebnis (Ebitda) abermals angehoben. Im frühen XETRA-Handel stiegen die Papiere bis auf 158,80 Euro. Mittlerweile haben sie jedoch ihre Gewinne wieder abgegeben und notieren unverändert bei 155,65 Euro.

Die Aussichten für das dritte Quartal seien besser als gedacht, lobte ein Händler. Wenngleich der Markt bereits mit einer Anhebung der Prognose für das Gesamtjahr gerechnet habe, seien die Umsatzziele doch noch besser als erhofft. Beim operativen Ergebnis indes lägen die Markterwartungen bereits in der Mitte der vom Management angegebenen Prognosespanne, räumte der Börsianer ein. Es sei daher nicht auszuschließen, dass die Aktie im Handelsverlauf durch Gewinnmitnahmen unter Druck gerate.

FRANKFURT (Dow Jones) / MÜNCHEN (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: WACKER Chemie

Analysen zu WACKER CHEMIE AGmehr Analysen

22.11.21 WACKER CHEMIE Hold Warburg Research
12.11.21 WACKER CHEMIE Overweight Barclays Capital
10.11.21 WACKER CHEMIE Buy UBS AG
04.11.21 WACKER CHEMIE Neutral JP Morgan Chase & Co.
03.11.21 WACKER CHEMIE Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

WACKER CHEMIE AG 154,80 -2,61% WACKER CHEMIE AG
pagehit