+++ Bester Zertifikate-Anbieter bestätigt 🏆 15. Gesamtsieg für Raiffeisen Centrobank beim Zertifikate Award Austria +++-w-
Prognose bekräftigt 05.08.2021 16:28:00

WACKER CHEMIE profitiert von starker Nachfrage - Aktie höher

WACKER CHEMIE profitiert von starker Nachfrage - Aktie höher

Der Münchener MDAX-Konzern hat somit die Umsatz- und Gewinnrückgänge des Vorjahresquartals während der Ausbreitung des Coronavirus mehr als ausgeglichen. Nach den endgültigen Zahlen hat sich der operative Gewinn mehr als verdreifacht, die Margen erholten sich spürbar, der Umsatz legte um 40 Prozent zu. Für die Mitte Juni zum zweiten Mal angehobene Jahresprognose sieht sich die WACKER CHEMIE AG auf Kurs.

Im Zeitraum April bis Juni steigerte WACKER CHEMIE nach den endgültigen Zahlen den operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf 326,6 Millionen Euro von 105 Millionen. Nach Steuern betrug der Gewinn 178,8 (4,5) Millionen Euro bzw. 3,50 Euro je Aktie nach 0,07 Euro, wie der Hersteller von Chemieerzeugnissen für Automobil-, Elektronik-, Pharma-, Bau- und Solarindustrie mitteilte. Im Vorjahresquartal hatte WACKER CHEMIE nur dank eines positiven Steuerergebnisses einen kleinen Nachsteuergewinn erzielt. Der Umsatz stieg auf 1,5 Milliarden Euro von 1,072 Milliarden. Die Zahlen lagen beim Umsatz und EBITDA im Rahmen der Analystenerwartungen, beim Nachsteuergewinn fielen sie besser aus.

Daraus errechnet sich eine EBITDA-Marge von 21,8 Prozent gegenüber 9,8 Prozent im Vorjahreszeitraum und 18,1 Prozent im ersten Quartal 2021.

"Wir befinden uns zur Jahresmitte auf einem sehr guten Kurs, 2021 kann ein ausgezeichnetes Jahr für WACKER werden", sagte Konzernchef Christian Hartel. Neben Polysilicium sei auch das Chemiegeschäft gut gelaufen. In allen Geschäftsbereichen seien die Umsätze klar über Vorjahr. Bei Siliconen habe man vor allem von margenstarken Spezialitäten profitiert, aber auch bei Standardsiliconen sei der Bedarf der Kunden hoch. Bei Dispersionspulvern und Dispersionen konnte das Unternehmen laut Hartel seine Absatzmengen ebenfalls stark steigern, speziell im asiatischen Raum.

Im Gesamtjahr erwartet WACKER CHEMIE weiter einen Umsatz von etwa 5,5 (Vorjahr 4,69) Milliarden Euro sowie ein EBITDA von 900 Millionen bis 1,1 Milliarden Euro (Vorjahr 666,3 Millionen). Die Prognose berücksichtigt EBITDA-Belastungen von mehr als 300 Millionen Euro durch höhere Materialkosten wie Rohstoffpreise sowie negative Währungseffekte.

Derzeit gewinnt die WACKER CHEMIE im XETRA-Handel 2,15 Prozent auf 132,75 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: WACKER Chemie

Analysen zu WACKER CHEMIE AGmehr Analysen

13.10.21 WACKER CHEMIE Neutral JP Morgan Chase & Co.
13.10.21 WACKER CHEMIE Buy UBS AG
11.10.21 WACKER CHEMIE Buy UBS AG
05.10.21 WACKER CHEMIE Buy Baader Bank
04.10.21 WACKER CHEMIE Buy UBS AG

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

WACKER CHEMIE AG 153,20 -0,45% WACKER CHEMIE AG
pagehit