21.02.2020 12:05:00

Wirecard: Jetzt beginnt die heiße Phase

Die vorläufigen Zahlen von Wirecard waren gut, konnten die Anleger aber nicht überzeugen. Sie fiebern dem Ausgang der Bilanzprüfung entgegen.Es sind Wachstumsraten, von denen die meisten anderen DAX-Konzerne nur träumen können: Auf Basis vorläufiger Berechnungen konnte Wirecard den Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um 38 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro steigern. Das operative Ergebnis (EBITDA) stieg sogar um 40 Prozent auf 785 Millionen Euro. Das zeigt: Auf die operative Entwicklung scheinen die Querelen um die Bilanz-Zweifel der Financial Times (FT) keine Auswirkungen zu haben – das hatte Vorstandschef Markus Braun in den vergangenen Monaten auch immer wieder betont. Auch die stetig steigende Zahl an namhaften Kunden und Kooperationspartnern, die der Zahlungsabwickler seit Bekanntwerden der Vorwürfe vor über einem Jahr gewinnen konnte, scheint das zu bestätigen.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"

Analysen zu Wirecard AGmehr Analysen

27.03.20 Wirecard buy HSBC
27.03.20 Wirecard buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.03.20 Wirecard kaufen DZ BANK
19.03.20 Wirecard buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
18.03.20 Wirecard Neutral JP Morgan Chase & Co.

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit