Wirecard-Aktie dreht ins Plus - Bafin-Leerverkaufsverbot beendet | 23.04.19 | finanzen.at

+++ ₿₿ +++ Handeln Sie mit Kryptowährungen mit Hebel - Jetzt mehr erfahren!** +++ ₿₿ +++-w-
Nach zwei Monaten 23.04.2019 17:51:01

Wirecard-Aktie dreht ins Plus - Bafin-Leerverkaufsverbot beendet

Wirecard-Aktie dreht ins Plus - Bafin-Leerverkaufsverbot beendet

Nach dem Ende des Leerverkaufsverbots für die Aktien von Wirecard durch die Finanzaufsicht Bafin haben die Papiere des Zahlungsabwicklers nach Ostern kräftig nachgegeben. Zum Handelsende legte die Wirecard-Aktie 2,83 Prozent auf 123,50 Euro zu. Im frühen Handel hatten sie allerdings mit einem Rutsch auf fast 110 Euro deutlich eingebüßt.

Spekulanten können mit dem Ende des Leerverkaufsverbots nun wieder auf fallende Kurse wetten. Das zweimonatige Verbot der Finanzaufsicht war eine kontroverse Maßnahme gegen befürchtete Attacken von Börsenspekulanten auf den Dax-Konzern.

Negativberichte der "Financial Times" (FT) über Gesetzesverstöße von Wirecard-Mitarbeitern in Singapur hatten einen Kurssturz ausgelöst. Von Ende Januar bis Anfang Februar waren sie nach den "FT"-Berichten im Tief um fast 50 Prozent bis auf 86 Euro eingebrochen, bevor sie sich unter starken Schwankungen berappelten. Vor allem positive Ergebnisse der Untersuchung der angeblichen Bilanzunregelmäßigkeiten ließen den Kurs zwischenzeitlich wieder bis an die 130-Euro-Marke steigen.

Aktuell ermitteln die Behörden: Wirecard wurde nach Einschätzung der Bafin mutmaßlich Opfer einer gezielten Attacke von Börsenspekulanten, die auf fallende Kurse wetten. Deswegen stellte die Behörde Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft gegen gut ein Dutzend Beteiligte.

Die im dpa-AFX-Analyser erfassten Analysten zu Wirecard raten mehrheitlich zum Kauf der Papiere. Mit Kurszielen von 220 Euro und 225 Euro sind dabei die Experten von Hauck & Aufäuser und Kepler Cheuvreux besonders optimistisch, trauen sie doch gemessen am aktuellen Kurs den Aktien damit eine Steigerung von mehr als 100 Euro zu.

/mis/jha/

-----------------------

FRANKFURT (dpa-AFX)

Weitere Links:

JETZT DEVISEN MIT BIS ZU HEBEL 30 HANDELN
Handeln Sie Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images,Wirecard

Analysen zu Wirecard AGmehr Analysen

26.06.20 Wirecard Verkaufen Independent Research GmbH
25.06.20 Wirecard Verkaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.20 Wirecard Verkaufen Independent Research GmbH
19.06.20 Wirecard Reduce Oddo BHF
18.06.20 Wirecard Verkaufen Independent Research GmbH

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

Indizes in diesem Artikel

DAX 15 246,43
-0,79%
pagehit