FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Donnerstag zu Handelsbeginn zunächst kaum von der Stelle bewegt. Am Morgen stieg der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future geringfügig auf 170,78 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug stabil minus 0,22 Prozent. Auch in anderen Euroländern verlief der Handelsauftakt ruhig.

Nach einer Flut an Wirtschaftszahlen zur Wochenmitte dürfte der Donnerstag weniger aufregend verlaufen. Grund ist der nationale US-Feiertag Thanksgiving, der die Aktivität in den USA deutlich bremst. In der Eurozone dürften Marktteilnehmer das Protokoll zur jüngsten Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) nach geldpolitischen Hinweisen durchstöbern. Die kommende Zinssitzung der EZB im Dezember gilt als wichtig, weil die Notenbank über die Zukunft ihres Corona-Krisenprogramms Pepp entscheiden will./bgf/eas

pagehit