Österreichische Staatsanleihen im Späthandel mehrheitlich leichter

Lediglich bei der zweijährigen Staatsanleihe der Republik gab es geringe Kursgewinne zu beobachten. Der Euro-Bund-Future in Frankfurt notierte ebenso mit geringfügigen Zugewinnen.

Marktbewegende Konjunkturdaten blieben am heutigen Dienstag Mangelware. Lediglich Daten vom US-Immobilienmarkt standen zur Veröffentlichung an. Wie das US-Handelsministerium bekannt gab, stieg die Zahl der Wohnungsbaubeginne im Oktober um 3,8 Prozent zum Vormonat und damit weniger stark als erwartet. Hingegen legten die Baugenehmigungen überraschend um 5,0 Prozent zu. Hier war von den Experten ein Rückgang um 0,4 Prozent erwartet worden.

Nach einem Treffen des US-Präsidenten Donald Trump mit dem Präsidenten der US-amerikanischen Notenbank Jerome Powell sprach Trump von einem "sehr guten und herzlichen" Treffen. Trump hatte Powell zuvor immer wieder heftig kritisiert und drastische Zinssenkungen der Fed gefordert. Die Fed wiederum betonte nach dem Treffen, dass sie ihre Entscheidungen unabhängig von der Politik treffe.

Um 16.15 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 170,88 um 4 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (170,84). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 170,72. Das Tageshoch lag bisher bei 171,00, das Tagestief bei 170,66, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 34 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 307.496 Dezember-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 0,47 (zuletzt: 0,46) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei -0,10 (-0,11) Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,42 (-0,43) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,60 (-0,59) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 32 (zuletzt: 32) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 23 (23) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 17 (17) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 4 (5) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spreads --- -- --- Geld Brief (in BP) Bund 47/02 30 1,50 125,33 126,33 0,47 32 Bund 29/02 10 0,50 105,40 105,62 -0,10 23 Bund 24/10 5 1,65 110,17 110,31 -0,42 17 Bund 21/09 2 3,5 107,41 107,48 -0,60 4

(Schluss) pma/dkm

Weitere Links:


Bildquelle: WDG Photo / Shutterstock.com,Abel Tumik / Shutterstock.com,Muellek Josef / Shutterstock.com,Anton Gvozdikov / Shutterstock.com
pagehit