FRANKFURT (Dow Jones)--S&P Global Ratings hat den Ausblick für die Slowakei auf "negativ" von "stabil" gesenkt. Das Rating A+/A-1 wurde dagegen bestätigt. Der negative Ausblick spiegelt die Risiken des Ukraine-Konflikts für das Wirtschaftswachstum und die Haushaltslage der Slowakei wider, heißt es zur Begründung. Die Analysten gehen davon aus, dass die hohe Abhängigkeit von russischem Öl und Gas für die slowakische Wirtschaft Risiken bei der Energieversorgung im Falle eines EU-weiten Embargos birgt. Zugleich sei die automobillastige und exportorientierte Wirtschaft anfälliger für Unterbrechungen der Lieferkette.

Die Analysten sehen Risiken für ein schwächeres Wachstum und schwächere öffentliche Finanzen, als derzeit prognostiziert. Insbesondere weil die direkten und indirekten Auswirkungen des Ukraine-Konflikts den Druck auf die öffentlichen Ausgaben aus mehreren Richtungen erhöhten.

pagehit