US-Anleihen profitieren von Flucht in Sicherheit

Sie reagierten damit auf die jüngste Eskalation im Handelskonflikt zwischen den USA und China. Eine vergleichsweise deutliche Abwertung der chinesischen Währung war der Auslöser. Allgemein waren sichere Anlagehäfen an den Finanzmärkten gefragt, zu denen auch amerikanische Staatsanleihen zählen. Am US-Aktienmarkt herrschte dagegen Ausverkauf. Die wichtigsten Indizes büßten dort zwischen 3 und 4 Prozent ein.

US-Präsident Donald Trump hatte die jüngste Abwertung des chinesischen Yuan als einen "schwerwiegenden Verstoß" bezeichnet. Ein solches Vorgehen werde gemeinhin als "Währungsmanipulation" bezeichnet, schrieb Trump am Montag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Zuvor hatte Chinas Notenbank versichert, die heimische Währung nicht als Mittel im Handelskonflikt zwischen den USA und China einzusetzen.

Zweijährige Anleihen stiegen zuletzt um 8/32 Punkte auf 100 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,58 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 19/32 Punkte auf 101 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,53 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen stiegen um einen ganzen Punkt auf 105 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,74 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um einen ganzen und 30/32 Punkte zu auf 112 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,30 Prozent.

NEW YORK (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: cholder / Shutterstock.com,MaxFX / Shutterstock.com,Christopher Parypa / Shutterstock.com,Cory A Ulrich / Shutterstock.com
pagehit