13.04.2018 20:59:41

Eurokurs tritt auf der Stelle

Der Kurs des Euro hat sich am Freitag im späten US-Handel kaum bewegt. Kurz vor dem Wochenende kam das Geschäft immer mehr zur Ruhe. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2332 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem Niveau vom frühen europäischen Devisengeschäft. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2317 (Donnerstag: 1,2323) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8119 (0,8115) Euro gekostet.

Neue Daten zur Preisentwicklung in Deutschland hatten dem Eurokurs keine neuen Impulse gegeben. In der größten Volkswirtschaft der Eurozone war die Inflation im März laut einer zweiten Schätzung wie erwartet auf 1,6 Prozent gestiegen. Auch die Preisdaten aus Spanien hatten nicht für eine Überraschung gesorgt. Hier lag die für europäische Zwecke harmonisierte Jahresinflationsrate wie erwartet bei 1,3 Prozent. Die EZB dürfte sich durch die Daten in ihrem vorsichtigen Vorgehen bestätigt sehen.

Schwache Daten zum Konsumklima in den USA stützten den Eurokurs kaum. Wie die Universität von Michigan mitteilte, hatte sich das von ihr erhobene Konsumklima um 3,6 Punkte auf 97,8 Zähler eingetrübt. Analysten hatten einen weniger starken Rückgang erwartet. Im Vormonat war der Indikator mit 101,4 Punkten auf den höchsten Stand seit gut 14 Jahren gestiegen.

dpa-AFX

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Dollarkurs
1,1648
0,0002
0,02
Japanischer Yen
131,38
-0,0150
-0,01
Britische Pfund
0,8904
-0,0001
-0,01
Schweizer Franken
1,1633
-0,0001
-0,01
Hongkong-Dollar
9,1428
0,0016
0,02
pagehit