Konjunkturdaten im Blick 05.11.2018 21:08:00

Darum steigt der Euro über 1,14 US-Dollar

Darum steigt der Euro über 1,14 US-Dollar

Zuletzt notierte die Gemeinschaftswährung Euro bei 1,1415 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1370 (Freitag: 1,1417) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8795 (0,8759) Euro gekostet.

Die Zahlen zur Stimmung in der US-Dienstleistungsbranche fielen besser als erwartet aus. Im Oktober hat sich der entsprechende Indikator des Institute for Supply Management (ISM) zwar eingetrübt, allerdings weniger als von Experten prognostiziert. Zudem bleibt er auf vergleichsweise hohem Niveau.

"Für die weitere Geldpolitik der US-Notenbank Fed ändern sich die Aussichten mit diesen Zahlen nicht", kommentierten Experten der Landesbank Nord/LB. "Die Konjunktursignale zeigen auf Grün. Ein Ende der Dynamik in der US-Wirtschaft ist zudem weiterhin nicht erkennbar."/tos/edh/zb

NEW YORK (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: Denis Vrublevski / Shutterstock.com,Tom Wang / Shutterstock.com,Route66 / Shutterstock.com

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Dollarkurs
1,139
0,0003
0,03
Japanischer Yen
124,277
-0,1480
-0,12
Britische Pfund
0,8772
0,0002
0,02
Schweizer Franken
1,1324
0,0010
0,08
Hongkong-Dollar
8,933
0,0017
0,02
pagehit