Konjunktur im Fokus 07.07.2020 07:31:38

Warum der Euro weiter über 1,13 US-Dollar steht

Warum der Euro weiter über 1,13 US-Dollar steht

Im frühen Handel kostete die gemeinsame Währung der 19 Euroländer 1,1315 Dollar und damit in etwa so viel wie im asiatischen Handel. Das Geschehen am Devisenmarkt verlief überwiegend ruhig. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs des Euro am Montag auf 1,1325 Dollar festgesetzt.

Am Dienstag blicken die Anleger vor allem auf die deutsche Industrie. Das Statistische Bundesamt veröffentlicht Produktionsdaten für den Monat Mai. Nachdem sich am Montag bereits die Industrieaufträge deutlich von ihrem Einbruch in der Corona-Krise erholt hatten, wird auch eine wesentlich höhere Herstellung erwartet. Ansonsten stehen am Dienstag nur wenige Konjunkturdaten von größerer Bedeutung auf dem Programm.

/bgf/stk

FRANKFURT (dpa-AFX)

Weitere Links:

Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Werbung
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren! Jetzt Bonus sichern.
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Africa Studio / Shutterstock.com,Pixelbliss / Shutterstock.com

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Dollarkurs
1,1825
0,0042
0,36
Japanischer Yen
126,115
0,2050
0,16
Britische Pfund
0,9047
0,0005
0,06
Schweizer Franken
1,0757
0,0008
0,07
Hongkong-Dollar
9,164
0,0302
0,33
pagehit