Dollar gefragt 18.05.2022 20:36:39

Weshalb der Euro unter 1,05 US-Dollar rutscht

Weshalb der Euro unter 1,05 US-Dollar rutscht

Der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung fiel unter 1,05 US-Dollar. Im New Yorker Handel wurden zuletzt 1,0484 Dollar bezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs vorher auf 1,0523 (Dienstag: 1,0541) US-Dollar festgesetzt, damit hatte der Dollar 0,9503 (0,9487) Euro gekostet.

Belastet wurde der Euro von der trüben Stimmung an den Finanzmärkten und Kursverlusten an den Aktienmärkten. Die Leitwährung Dollar war daher gefragt. Am Dienstag hatte der Euro wegen gestiegener Erwartungen an Leitzinserhöhungen durch die EZB noch merklich zugelegt.

Nach eher schwachen Daten aus der US-Bauwirtschaft war der Dollar nur kurzzeitig unter Druck geraten. So sank in den Vereinigten Staaten die Zahl der Baugenehmigungen und der Baubeginne. Die Bauwirtschaft leidet unter steigenden Hypothekenzinsen und gestiegenen Materialkosten aufgrund von Lieferengpässen./jsl/stw/ajx/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Weitere Links:

Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Werbung
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren! Jetzt Bonus sichern.
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Claudio Divizia / Shutterstock.com,Valeri Potapova / Shutterstock.com,Patryk Kosmider / Shutterstock.com,OlegDoroshin / Shutterstock.com

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Dollarkurs
1,019
0,0006
0,06
Japanischer Yen
138,3945
-0,0255
-0,02
Britische Pfund
0,8506
-0,0037
-0,43
Schweizer Franken
0,9909
0,0023
0,23
Hongkong-Dollar
7,9962
0,0050
0,06
pagehit