Trotz Handelsbarrieren 21.08.2018 13:29:56

Norwegens Staatsfonds profitiert von Amazon-Kursanstieg

Norwegens Staatsfonds profitiert von Amazon-Kursanstieg

Rückenwind erhielt der weltweit größte Staatsfonds von der Entwicklung der Aktienkurse in Europa und Nordamerika, wo besonders die Aktie des Onlinehändlers Amazon und die des iPhone-Herstellers Apple zur Wertsteigerung des Portfolios beitrugen.

Insgesamt warfen die Investitionen in den drei Monaten eine Rendite von 1,8 Prozent ab, wie Norges Bank Investment Management (NBIM) mitteilte. Die Quartalsrendite entspreche einem Gegenwert von 167 Milliarden norwegischen Kronen, umgerechnet etwa 17,2 Milliarden Euro. Der Gesamtwert des Fonds betrug am 30. Juni 8,337 Billionen norwegische Kronen (861 Milliarden Euro), so NBIM, die den Fonds bei der Zentralbank des Landes verwaltet.

"Die Aktien in Nordamerika und Europa entwickelten sich trotz der erwarteten Handelsbarrieren positiv", erklärte NBIM-CEO Trond Grande. Der Fonds hat 66,8 Prozent des Vermögens in Aktien investiert, 30,6 Prozent in festverzinsliche Wertpapiere und 2,6 Prozent in Immobilien.

Neben Amazon und Apple trugen im Portfolio auch Öl- und Gasunternehmen zu der guten Entwicklung bei. Den größten negativen Beitrag verzeichnete der Staatsfond laut Mitteilung mit Aktien von Banco Santander, Taiwan Semiconductor Manufacturing und Banco Bradesco.

Von Dominic Chopping

OSLO (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Ragnar Singsaas/Getty Images,Eddy Galeotti / Shutterstock.com,Hadrian / Shutterstock.com

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:
Suchen
pagehit