Zwischenfall 16.09.2022 20:23:00

Ausfuhr von Rohöl in wichtigstem irakischem Exporthafen wurde kurzzeitig gestoppt

Ausfuhr von Rohöl in wichtigstem irakischem Exporthafen wurde kurzzeitig gestoppt

Grund sei eine technische Störung an einer Pipeline in dem Hafen der Millionenstadt Basra im Süden des Landes, die am Freitag zu einem Leck geführt habe, verlautete aus Branchenkreisen. Nähere Details wurden zunächst nicht bekannt. Die Basra Oil Company bestätigte ein Leck und teilte mit, dass die Pumpvorgänge nach ersten Reparaturen allmählich wieder aufgenommen wurden.

Nach Angaben des Webportals "Iraq Oil Report" bedeutet ein Stopp einen Verlust der Exportkapazität von rund 1,3 Millionen Barrel am Tag. Dies entspricht mehr als einem Drittel der irakischen Ölexporte.

Kaum ein Land der Welt ist so stark abhängig von den Öleinnahmen wie der Irak. Der Bereich macht mehr als 90 Prozent des irakischen Staatshaushalts aus. Das Land ist nach Angaben der Internationalen Energieagentur der fünftgrößte Erdölproduzent.

/arb/DP/ngu

BASRA (dpa-AFX)

Weitere Links:

Neu: ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Werbung
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Robert Lucian Crusitu / Shutterstock.com,Mindscape studio / Shutterstock.com,Calin Tatu / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (Brent) 85,69 -0,96 -1,11
Ölpreis (WTI) 78,43 -0,99 -1,25
pagehit