Anleiherenditen gesunken 13.10.2021 17:29:39

Darum steigt der Goldpreis auf den höchsten Stand seit Mitte September

Darum steigt der Goldpreis auf den höchsten Stand seit Mitte September

Am Nachmittag sprang die Notierung für eine Feinunze (31,1 Gramm) an der Börse in London in kurzer Zeit um etwa zwei Prozent nach oben auf 1796 US-Dollar. Der Preis für das Edelmetall erreichte damit den höchsten Stand seit Mitte September.

Am Markt wurde der steigende Goldpreis unter anderem mit fallenden Renditen für Staatsanleihen begründet. Die geringere Rendite macht das Edelmetall im Vergleich zu als sicher empfundenen Staatspapieren attraktiver für Anleger. Vor allen die Renditen die US-Staatsanleihen sind am Nachmittag deutlich gesunken, nachdem sie zunächst nach einer überraschend hohen Inflation in den Vereinigten Staaten gestiegen waren.

Im Handel mit Gold ist außerdem die Entwicklung der Verbraucherpreise wieder stärker in den Fokus gerückt. Rohstoffexperte Daniel Briesemann von der Commerzbank verwies auf jüngste Aussagen des Internationalen Währungsfonds (IWF). Der warnte am Vortag vor Lohn-Preis-Spiralen in den Industriestaaten und forderte die Zentralbanken auf, die Inflationsentwicklung "sehr sehr wachsam" zu verfolgen. Unter Anlegern gilt Gold auch als Absicherung vor einer hohen Inflation.

/jkr/he

LONDON (dpa-AFX)

Weitere Links:

Neu: ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Werbung
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Africa Studio / Shutterstock.com,FikMik / Shutterstock.com,Peeradach Rattanakoses / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1 807,49 14,70 0,82
pagehit