OPEC im Fokus 01.07.2019 17:30:42

Deshalb legen die Ölpreise deutlich zu

Deshalb legen die Ölpreise deutlich zu

Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 65,93 US-Dollar. Das waren 1,19 Dollar mehr als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) legte um 1,26 Dollar auf 59,73 Dollar zu.

Das Ölkartell Opec und die mit ihm kooperierenden Staaten wie Russland werden aller Voraussicht nach auch weiterhin ihre Produktion beschränken. Mehrere Vertreter von Opec-Mitgliedern sprachen sich in Wien dafür aus, die bereits bestehenden Produktionslimits auch in den kommenden Monaten anzuwenden. Wahrscheinlich ist eine Verlängerung um neun Monate.

Im Dezember hatten sich die Ländern der Opec+ nach langen Verhandlungen darauf verständigt, 1,2 Millionen Barrel (159 Liter) Öl pro Tag weniger als im Oktober 2018 aus dem Boden zu pumpen. Die Übereinkunft wurde auf den Zeitraum bis Ende Juni begrenzt. Mit der Förderbeschränkung versuchen die Länder, den Ölpreis stabil zu halten.

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: Jim Barber / Shutterstock.com,istock/Valerie Loiseleux,Kokhanchikov / Shutterstock.com,PhotoStock10 / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (Brent) 64,93 0,45 0,70
Ölpreis (WTI) 59,78 0,56 0,95
pagehit