30.10.2014 17:45:48

Gold und Silber nach starken US-Wirtschaftsdaten unter Druck

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Edelmetalle Gold und Silber sind nach starken US-Wirtschaftsdaten an den Finanzmärkten unter Druck geraten. Der Preis pro Feinunze (etwa 31 Gramm) Gold fiel am Donnerstag unter die Marke von 1200 Dollar und näherte sich dem am 6. Oktober erreichten Jahrestief von 1183 Dollar. Silber sank mit 16,46 Dollar je Unze auf den niedrigsten Stand seit März 2010.

Händler machten das überraschend kräftige Wachstum in den USA und die dadurch gestiegene Aussicht auf eine raschere Straffung der Geldpolitik verantwortlich. Nach Regierungszahlen vom Mittwoch stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der weltgrößten Volkswirtschaft im dritten Quartal aufs Jahr hochgerechnet um 3,5 Prozent und damit deutlich stärker als erwartet.

Die US-Notenbank Fed hatte am Vorabend beschlossen, ihr konjunkturstützendes Anleihekaufprogramm zu beenden. Sollte die Wirtschaft Fahrt aufnehmen, könnten auch die Leitzinsen rasch angehoben werden. Gold und Silber gelten als Krisen- und Inflationsschutz. Wird durch höhere Zinsen weniger Geld in die Finanzmärkte gelenkt, verlieren sie an Attraktivität./hbr/DP/he

pagehit