US-Dollar im Fokus 01.03.2019 14:44:41

Goldpreis fällt auf tiefsten Stand seit zwei Wochen

Goldpreis fällt auf tiefsten Stand seit zwei Wochen

Am Freitag wurde das Edelmetall bei 1306 US-Dollar je Feinunze (etwa 31,1 Gramm) gehandelt. Seit Montag hat Gold täglich an Wert verloren und der Preis rutschte auf Wochensicht fast zwei Prozent nach unten.

In der vergangenen Woche hatte der Goldpreis noch bei 1346,80 Dollar den höchsten Stand seit 10 Monaten erreicht. Seitdem ging es mit der Notierung mehr oder weniger stark nach unten. Marktbeobachter erklärten den jüngsten Preisrutsch mit dem Kurs des US-Dollar, der zuletzt etwas zulegen konnte. Da Gold in Dollar gehandelt wird, macht ein Anstieg der amerikanischen Währung das Edelmetall in Ländern außerhalb des Dollarraums teurer und bremst so die Nachfrage.

Außerdem habe die zuletzt allgemein freundliche Stimmung an den Finanzmärkten den Goldpreis belastet. In den vergangenen Handelstagen waren die Kurse an den Aktienbörsen gestiegen. Eine allgemein gute Stimmung setzt den Preis für Gold, das von Investoren als sicherer Anlagehafen geschätzt wird, unter Druck.

FRANKFURT/LONDON (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: Lisa S. / Shutterstock.com,David Biagini / Shutterstock.com,claffra / Shutterstock.com,Don Bendickson / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1 409,55 -13,70 -0,96
pagehit