08.02.2019 20:18:41

Ölpreise ohne klare Richtung

Die Ölpreise haben am Freitag keine klare Richtung gezeigt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 61,78 US-Dollar. Das waren 14 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel hingegen um 9 Cent auf 52,55 Dollar.

Auf Wochensicht sind die Ölpreise aber deutlich gefallen. US-Öl hat sich seit Montag um mehr als fünf Prozent verbilligt. "Wachsende Konjunktursorgen, fallende Aktienmärkte und aufkommende Zweifel an einer Lösung des Handelsstreits zwischen den USA und China setzen die Ölpreise unter Druck", kommentierten Rohstoffexperten der Commerzbank die Preisentwicklung.

Händler verwiesen auf Aussagen von Larry Kudlow, Wirtschaftsberater im Weißen Hause, der zuletzt von größeren Differenzen zwischen den USA und China bei den derzeit laufenden Handelsgesprächen gesprochen hatte. Die beiden Länder sind die größten Ölverbraucher der Welt. Laut Ökonomen stellt der Handelsstreit auch eine Belastung der Weltwirtschaft dar.

dpa-AFX

pagehit