05.08.2022 12:50:30

ExxonMobil – Öl-Aktie unter Druck

Kolumne

Die Ölpreise korrigieren in dieser Woche deutlich und mit ihnen auch Aktien von Ölproduzenten wie ExxonMobil. In der Vorwoche hatte der Konzern Zahlen vorgelegt. Wie sind diese ausgefallen und wie ist es um das mittelfristige Chartbild bestellt?

Stark gestiegene Ölpreise katapultierten den Gewinn des Ölgiganten im zweiten Quartal regelrecht nach oben. Einmaleffekte herausgerechnet verdiente ExxonMobil mit 17,6 Mrd. USD fast doppelt so viel als noch im Vorjahresquartal. Analysten rechneten den Gewinn sogar auf die Sekunde herunter und kamen auf einen Wert von 2.245,62 USD. Der Gewinn je Aktie von 4,21 USD und der Umsatz von 115,68 USD lagen jeweils deutlich über den Marktschätzungen.

Für das Gesamtjahr erwarten Analysten einen Umsatz von 425 Mrd. USD, ein EBIT von 65,9 Mrd. USD und einen Gewinn je Aktie von 12,74 USD. Umsatz und Gewinn sollen in den Folgejahren aber wieder deutlich fallen.

Chart: ExxonMobil

Widerstandsmarken: 97,52/104,76/105,57 USD

Unterstützungsmarke: 80,69/79,29/66,38/55,36 USD

Dennoch reichte es für die Aktie aus charttechnischer Sicht nicht, einen neuen Aufwärtstrend zu etablieren. Auch scheiterte der Wert in der ersten Jahreshälfte am massiven Widerstand bei 104,76 USD. Erst ein Ausbruch über diese Marke würde mittel- bis langfristig den Weg freimachen.

Wahrscheinlicher ist dagegen ein weiteres Abtauchen in Richtung der Unterstützungszone zwischen 80,69 und 79,29 USD, wo auch bald der EMA50 Woche verlaufen wird. Dieser Kursbereich muss halten, ansonsten drohen Abgaben in Richtung des EMA200 Woche bzw. in Richtung 66,38 USD.

ExxonMobil in USD; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 25.11.2019 – 04.08.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

ExxonMobil in USD; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 01.08.2017 – 04.08.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Investmentmöglichkeiten

Basiswert Produkttyp WKN Emissions-/Verkaufspreis  Maximaler Rückzahlungsbetrag Finaler Bewertungstag Bemerkung
ExxonMobil Express Aktienanleihe* HVB6X4 101,25 %** 118,78 %** 11.08.2025 Zinssatz 6,25 % p.a.
ExxonMobil

Bonus-Cap

Zertifikat

HB31FV 109,01 EUR 130,00 EUR 16.06.2023 Barriere 57,50 USD
*In Zeichnung bis 12.08.2022 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); ** des Nennbetrags; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 05.08.2022; 13:48 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von ExxonMobil finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag ExxonMobil – Öl-Aktie unter Druck erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Auf dem onemarkets Blog bieten Ihnen HypoVereinsbank onemarkets täglich aktuelle Marktinformationen, charttechnische Einschätzungen, Investmentideen und mehr. Richard Pfadenhauer interessiert sich schon seit über 20 Jahren für das Thema Börse. Dabei war er über 12 Jahre als Wirtschaftsredakteur für den Finanzen Verlag tätig. Nach zwei Jahren als Redakteur bei der Spezialpublikation für Hebelprodukte, Finanzen und Optionsscheine wechselte er zunächst zum Derivatebereich des Magazins €uro am Sonntag und später verantwortete der DVFA-Analyst den Bereich der strukturierten Hebel- und Anlageprodukte beim Anlegermagazin €uro. Seit Oktober 2011 ist er bei der HypoVereinsbank unter anderem für das onemarkets Kundenmagazin und seit März 2013 für den onemarkets Blog verantwortlich.



Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

pagehit