11.08.2022 11:44:30

Meta Platforms – Gute Zeiten sind vorbei

Kolumne

Meta Platforms (ehemals Facebook) hat erstmals einen Erlösrückgang in seiner Konzerngeschichte gemeldet, trotzdem versucht sich die Aktie weiterhin an einem markanten Support aus 2020 an einer Stabilisierung im laufenden Abwärtstrend. Dabei bietet der laufende Bodenbildungsprozess durchaus attraktive Einstiegschancen, nachdem sich der Wert des Papiers seit den Rekordständen mehr als halbiert hat.

In konkreten Zahlen fiel der Umsatz im zweiten Quartal um 1 Prozent auf 28,82 Mrd. US-Dollar und lag damit leicht unter den Schätzungen der Analysten von 28,93 Mrd. Dollar. Währungsbereinigt kam sogar ein kleines Plus von 3 Prozent zustande, obwohl die Werbeeinnahmen um 1,5 Prozent auf 28,15 Mrd. Dollar gesunken sind. Beim Blick auf den Kursverlauf sind die anfänglichen Zweifel offenbar aber kleiner geworden, die Aktie von Meta Platforms konnte zuletzt deutliche Kurssprünge auf der Oberseite verbuchen und somit den laufenden Bodenbildungsprozess stärken. Im Erfolgsfall könnten hieraus erneut attraktive Handelsgelegenheiten entspringen.

Jahreserwartungen gesenkt

Trotz eines unsicheren Ausblicks für das laufende Geschäftsjahr profitiert Meta Platforms derzeit von der Gunst der Anleger und konnte sich in den Bereich von 178,00 US-Dollar zurückkämpfen. Technisch dürfte aber erst oberhalb von 183,85 US-Dollar eine weitere Aufwärtsbewegung bevorstehen und den Bereich um 202,03 US-Dollar ins Visier nehmen. Mittelfristig könnte nach erfolgreichem Abschluss des Bodens sogar der Widerstandsbereich um 225,00 US-Dollar erneut in den Fokus geraten und würde demnach ein Long-Investment attraktiv aussehen lassen. Sollten Investoren jedoch das Handtuch schmeißen und die Aktie unter 154,25 US-Dollar zurückfallen, müssten Abschläge auf rund 150,00 und darunter sogar die Verlaufstiefs aus dem Frühjahr 2020 um 137,10 US-Dollar zwingend einkalkuliert werden. Ein derartiges Szenario deutet sich derzeit allerdings nicht an, womit Käufer aktuell noch die besseren Karten auf der Hand haben.

  • Widerstände: 183,35; 188,40; 194,28; 202,03; 205,46;211,88  US-Dollar
  • Unterstützungen: 173,64; 166,60; 164,69; 161,57; 157,82; 154,25 US-Dollar

Meta Platforms in US-Dollar im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 18.10.2021 – 10.08.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US30303M1027

Meta Platforms in US-Dollar im Wochenchart; 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 07.08.2017 – 08.08.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US30303M1027

Turbo Bull Open End Optionsschein auf Meta Platforms für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Hebel Letzter Bewertungstag
Meta Platforms HB5WZC 4,15 136,062091 4,18 Open End
Meta Platforms HB5NYC 2,44 153,639086 7,10 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.08.2022; 13:28 Uhr

Turbo Bear Open End Optionsschein auf Meta Platforms für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Hebel Letzter Bewertungstag
Meta Platforms HB6QZG 2,29 201,338586 7,57 Open End
Meta Platforms HB7K0G 0,72 184,834582 24,66 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.08.2022; 13:30 Uhr

Weitere Produkte auf META PLATFORMS und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Meta Platforms – Gute Zeiten sind vorbei erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Auf dem onemarkets Blog bieten Ihnen HypoVereinsbank onemarkets täglich aktuelle Marktinformationen, charttechnische Einschätzungen, Investmentideen und mehr. Richard Pfadenhauer interessiert sich schon seit über 20 Jahren für das Thema Börse. Dabei war er über 12 Jahre als Wirtschaftsredakteur für den Finanzen Verlag tätig. Nach zwei Jahren als Redakteur bei der Spezialpublikation für Hebelprodukte, Finanzen und Optionsscheine wechselte er zunächst zum Derivatebereich des Magazins €uro am Sonntag und später verantwortete der DVFA-Analyst den Bereich der strukturierten Hebel- und Anlageprodukte beim Anlegermagazin €uro. Seit Oktober 2011 ist er bei der HypoVereinsbank unter anderem für das onemarkets Kundenmagazin und seit März 2013 für den onemarkets Blog verantwortlich.



Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

pagehit