23.11.2021 08:18:24

Oatly und Beyond Meat – Veganhype bietet Chancen!

Kolumne

In den zurückliegenden Jahren hat sich das Ernährungsverhalten vieler Menschen enorm verändert. Der Wunsch, sich gesünder zu ernähren, das Klima zu schützen sowie das Tierleid zu mindern, sorgt dafür, dass verstärkt Alternativen zu Fleisch- und Milchprodukten im Einkaufswagen landen. Dies sorgte auch für einen Börsenhype bei Beyond Meat und Oatly Group. Inzwischen ist allerdings eine Ernüchterung eingetreten, und die Aktien aus dem Sektor mussten kräftig Federn lassen. Ist nun die Einstiegschance gekommen?

Der schwedische Hafermilchhersteller Oatly platzierte im Mai Aktien zu 17 USD. Am ersten Handelstag stieg das Papier zeitweise über 22 USD. Damit war das Unternehmen über dreizehn Milliarden USD wert. „Die Einnahmen gehen in den Ausbau der Kapazität auf allen drei Kontinenten, auf denen wir vertreten sind“, sagte Vorstandschef Toni Petersson. „Die Nachfrage steigt ständig. Wir hatten es schwer, da mitzuhalten.“ Aktuell notiert die Aktie bei rund neun USD. Oatly musste die Umsatzprognose deutlich senken, weil der Ausbau der Produktion nicht so schnell erfolgte wie geplant. Hinzu kamen Qualitätsprobleme in einer Produktionsstätte. Die Lagerbestände werden voraussichtlich vernichtet werden müssen. „Im ersten Halbjahr 2022 erwarten wir einen erhöhten Regalflächenanteil im Einzelhandel“, erklärte Petersson.

Auch bei Beyond Meat drückten schwache Zahlen zuletzt auf den Aktienkurs. Der Produzent von veganen Burgern hat Deals mit McDonalds, Pepsi und Yum! Brand und eröffnete dieses Jahr eine Produktionsstätte in China. Gleichwohl belastete vor allem die Corona-Pandemie. Die Ausbreitung des Virus schwächte die Nachfrage bei Restaurants. Zudem bekommen Beyond Meat und Oatly den zunehmenden Wettbewerb zu spüren. Nach Angaben von Thomson Reuters ist ein großer Teil der Analysten aktuell positiv für die Aktie von Oatly Group gestimmt. Bei Beyond Meat ist das Lager hingegen zwiegespalten. Einige Experten rechnen kurzfristig mit weiteren Rücksetzern.

Dem Magazin „vegconomist“ zufolge steht der Veganboom jedoch erst am Anfang. Eine Studie von Boston Consulting kam zu dem Ergebnis, dass bis 2035 weltweit jede zehnte Portion Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Ei und Milch aus alternativen Proteinen hergestellt sein könnte. Damit würde der Markt für alternative Proteine von aktuell 13 Millionen Tonnen pro Jahr auf 97 Millionen Tonnen ansteigen. Das Marktpotenzial für Unternehmen wie Beyond Meat und Oatly ist langfristig also enorm.

Investmentmöglichkeiten

Aktienanleihe auf die Aktie von Beyond Meat (Quanto) für Spekulationen, dass die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts tendiert

Basiswert WKN Emissionspreis   Basispreis
Zinssatz
Finaler Bewertungstag
Beyond Meat HVB63A* 100 % 80 %* 8,4 % p.a. 07.12.2022
* Zeichnungsfrist bis 09.12.2021 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); ** x Referenzpreis am Anfänglichen Beobachtungstag; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 23.11.2021; 09:10 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Mini Future Bull auf die Aktie von Oatly für Spekulationen, dass die Aktie steigt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR  Basispreis in USD
Knock-Out-Barriere in USD Finaler Bewertungstag
Oatly Group AB HB16KV 1,95 7,254872 8,678 Open End
Oatly Group AB HB18W6 2,07 7,10318 8,528 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 23.11.2021; 09:10 Uhr

Mini Future Bear auf die Aktie von Oatly für Spekulationen, dass die Aktie fällt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR  Basispreis in USD
Knock-Out-Barriere in USD Finaler Bewertungstag
Oatly Group AB HB0VP1 5,53 15,388314 13,95 Open End
Oatly Group AB HB0VP2 6,41 16,385744 14,95 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 23.11.2021; 09:10 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Beyond Meat und Oatly finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Oatly und Beyond Meat – Veganhype bietet Chancen! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Auf dem onemarkets Blog bieten Ihnen HypoVereinsbank onemarkets täglich aktuelle Marktinformationen, charttechnische Einschätzungen, Investmentideen und mehr. Richard Pfadenhauer interessiert sich schon seit über 20 Jahren für das Thema Börse. Dabei war er über 12 Jahre als Wirtschaftsredakteur für den Finanzen Verlag tätig. Nach zwei Jahren als Redakteur bei der Spezialpublikation für Hebelprodukte, Finanzen und Optionsscheine wechselte er zunächst zum Derivatebereich des Magazins €uro am Sonntag und später verantwortete der DVFA-Analyst den Bereich der strukturierten Hebel- und Anlageprodukte beim Anlegermagazin €uro. Seit Oktober 2011 ist er bei der HypoVereinsbank unter anderem für das onemarkets Kundenmagazin und seit März 2013 für den onemarkets Blog verantwortlich.



Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

pagehit