19.05.2022 15:34:22

Tagesausblick für 20.05.: DAX gibt nach. Biotechaktien im Fokus!

Kolumne

Schwache Vorgaben aus den USA und Asien drückten europäische Akienindizes wie DAX®, CAC®40 und EuroStoxx®50 zum Auftakt deutlich nach unten. Vor allem die Angst vor einem strafferen Zinskurs seitens des Notenbanken, belastet derzeit die Märkte. Am Nachmittag erholten sich die Indizes zwar von ihrem jeweiligen Tagestief. Die vorsichtig optimistische Stimmung von der ersten Hälfte der Handelswoche hat allerdings einen empfindlichen Dämpfer bekommen.

Vom Druck auf die Aktienmärkte profitierten heute vor allem die Anleihen. Unterstützung bekamen Rentenpapiere zudem von neuen Wirtschaftsdaten. So legte die Zahl der Anträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA überrachend zu und der Philly-Fed, der die Stimmung in der Industrie in Philadelphia misst, gab nach. So deuten die Renditen europäischer und US-Amerikanischer Staatsanleihen inzwischen sogar eine Konsolidierung an. Zu den Profiteuren dieser Entwicklung zählten heute Edelmetalle. Der Goldpreis verbesserte sich im Tagesverlauf um über ein Prozent auf 1.840 US-Dollar und der Silberpreis sogar um mehr als zwei Prozent auf  21,90 US-Dollar pro Feinunze. Der rückläufige Zinsspread stützte heute den Euro/UDS-Dollar-Kurs. Dabei steuerte der Wechselkurs die Marke von 1,06 US-Dollar an.

Unternehmen im Fokus

Der Life-Science-Konzern Bayer hat in China die Zulassung für Vericiguat, einem Mittel gegen Herzinsuffizienz erhalten. Anleger zögerten angesichts des schwachen Gesamtmarkts dennoch. Die Aktie der Commerzbank profitierte von positiven Analystenkommentaren. Der Biotech-Konzern Evotec meldete heute eine Kooperation mit Almirall. Gemeinsam mit den Spaniern sollen neue Therapeutika gegen schwere Hautkrankheiten entwickelt werden. „Mit der weiteren Ausgestaltung und Aufwertung der Luxusstrategie will Mercedes-Benz nun die strukturelle Profitabilität nochmals steigern“, kündigte der Konzern anlässlich seines heute präsentierten Strategie Updates an. Bis 2025 will der Autobauer eine zweistellige Marge einfahren. Dennoch legte die Aktie heute den Rückwärtsgang ein. RWE hat bei EUJR 41,90 eine wichtige Widerstandsmarke überwunden und notiert aktuell auf dem höchsten Stand seit Mai 2011! Die Europäische Arneimittelagentur (EMA) hat den Zulassungsantrag für den Impfstoffkandidaten von Valneva angenommen. Die Aktie reagierte mit einem zweistelligen Kursplus und zog den European Biotech Index mit nach oben.

Morgen werden unter anderem Richemont Zahlen zum zurückliegenden Quartal vorlegen. Darüberhinaus laden Stratec und Wacker Chemie zur Hauptversammlung.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Erzeugerpreise, April
  • Europa – Verbrauchervertrauen Euro-Zone, Mai, vorl.

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 14.200/14.300/14.500 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.620/13.100/13.380/13.600/13.830 Punkte

Der DAX® eröffnete heute mit einem Gap nach unten und fing sich erst bei rund 13.700 Punkten. Am Nachmittag machten die Bullen wieder etwas Druck und schoben den Index auf rund 13.850 Punkte. Die Lage bleibt damit weiterhin labil. Auf der Oberseite findet der Index zwischen 14.100 und 14.200 Punkten eine starke Widerstandszone. Ein erneutes Abrutschen auf 13.700 Punkte könnte eine Verkaufswelle bis 13.380 Punkte auslösen.

DAX®in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 14.01,2021 – 19.05.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 20.05.2014– 19.05.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Discount-Call-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap-Level (obere Kursgrenze) in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HR510Y 3,14* 13.500 14.000 14.06.2022
DAX® HR4X26 2,56* 13.750 14.250 14.06.2022
* max. Rückzahlungsbetrag 5 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.05.2022; 17:20 Uhr

Discount-Put-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap-Level (untere Kursgrenze) in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HR4X35 3,92* 14.800 14.300 14.06.2022
DAX® HR4X30 2,19* 14.100 13.600 14.06.2022
*max. Rückzahlungsbetrag 5 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.05.2022 17:20 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Discount-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 20.05.: DAX gibt nach. Biotechaktien im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Auf dem onemarkets Blog bieten Ihnen HypoVereinsbank onemarkets täglich aktuelle Marktinformationen, charttechnische Einschätzungen, Investmentideen und mehr. Richard Pfadenhauer interessiert sich schon seit über 20 Jahren für das Thema Börse. Dabei war er über 12 Jahre als Wirtschaftsredakteur für den Finanzen Verlag tätig. Nach zwei Jahren als Redakteur bei der Spezialpublikation für Hebelprodukte, Finanzen und Optionsscheine wechselte er zunächst zum Derivatebereich des Magazins €uro am Sonntag und später verantwortete der DVFA-Analyst den Bereich der strukturierten Hebel- und Anlageprodukte beim Anlegermagazin €uro. Seit Oktober 2011 ist er bei der HypoVereinsbank unter anderem für das onemarkets Kundenmagazin und seit März 2013 für den onemarkets Blog verantwortlich.



Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

pagehit