22.02.2021 16:55:46

Tagesausblick für 23.02.: DAX mit Rebound. Anleiherenditen im Fokus!

Kolumne

Nach einem schwachen Start drehten die meisten Aktienindizes am Vormittag wieder nach oben. Unterstützung kam unter anderem vom starken ifo-Index. Die Rückkehr in die Gewinnzone gelang jedoch kaum einem Index. Der kräftige Anstieg der Anleiherenditen sorgte heute erneut für Unsicherheit unter den Aktienanlegern. So schlossen DAX® und EuroStoxx®50 jeweils rund 0,3 Prozent leichter bei 13.945 beziehungsweise 3.700 Punkten. Der Kursverlauf der Staatsanleihen dürfte auch in den kommenden Tagen den Kurs an den Aktienmärkte maßgeblich bestimmen.

Am Anleihemarkt konnten Investoren heute etwas durchatmen. Nach einem schwachen Auftakt in den Tag drehten deutsche Staatsanleihen wieder nach oben und die Rendite 10jähriger Papiere sank auf Minus 0,35 Prozent. Bei vergleichbaren US-Papieren stellte sich in den ersten Handelsstunden eine Stabilisierung der Renditen auf hohem Niveau ein. Der Fortgang wird weiterhin streng beobachtet. Dem Goldpreis gelang derweil die Rückkehr über die Marke von 1.800 US-Dollar und Silber deutete einen Ausbruch aus dem kurzen Seitwärtstrend an. Die Kältewelle im Süden der USA stützte heute den Ölpreis. Einige Schieferölproduzenten erklärten am Wochenende, dass eine Wiederaufnahme der Produktion möglicherweise zwei Wochen dauern könnte. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil verbesserte sich heute um 2,6 Prozent auf 64,50 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Adidas will für das abgelaufene Geschäftsjahr wieder eine Dividende zahlen. Die Aktie notierte heute dennoch schwächer. Airbus profitierte von positiven Analystenkommentaren. Aurubis wurde von der Rallye der Kupferpreise beflügelt. Die Aktie von BASF stieß heute an die Widerstandsmarke von EUR 69. Gelingt nun der Ausbruch? Covestro präsentierte sich im Vorfeld der Veröffentlichung der Zahlen fester. Morgen werden die Daten für das abgelaufene Geschäftsjahr veröffentlicht. Continental hat bereits am Freitagabend die Streichung der Dividende für das Geschäftsjahr 2020 gemeldet. Die Aktie verlor heute über drei Prozent. SAF Holland gab im Schlussquartal kräftig Gas und konnte die operative Marge deutlich steigern. Anleger quittierten dies mit einem Kursgewinn von rund vier Prozent. Hoch im Kurs standen heute zudem Stahlwerte. Dies gilt vor allem für die im SDAX notierte Salzgitter.

Zu den auffälligsten Branchen- und Strategieindizes zählte der Nordic Fishfarmers Index. Index konnte die Widerstandsmarke bei 152,70 Punkten überwinden.

Morgen werden unter anderem Befesa, Covestro, Fresenius, Fresenius Medical Care, HeidelbergCement, Pfeiffer Vacuum und Scout24 Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen. Apple lädt zur virtuellen Hauptversammlung.

Wichtige Termine

  • Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone, Januar
  • USA – Verbrauchervertrauen, Februar
  • USA – Fed-Chef Powell – Halbjährliche Anhörung im US-Senat

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 13.960/14.030/14.150 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.860/13.900 Punkte

Der DAX® startete schwächer und sank zeitweise unter die 61,8%-Retracementlinie. Im Tagesverlauf konnte der Index einen Großteil der Tagesverluste jedoch wieder aufholen. Oberhalb von 13.960 Punkten könnten weitere Impulse kommen. Auf der Unterseite findet der Index zwischen 13.860 und 13.900 Punkten eine breite Unterstützung.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 02.02.2021– 22.02.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 23.02.2014– 22.02.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR4XQF 7,31 12.600 17.000 20.05.2021
DAX® Index HR4XQQ 6,07 12.800 15.800 20.05.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 22.02.2021; 17:41 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier..

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 23.02.: DAX mit Rebound. Anleiherenditen im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Auf dem onemarkets Blog bieten Ihnen HypoVereinsbank onemarkets täglich aktuelle Marktinformationen, charttechnische Einschätzungen, Investmentideen und mehr. Richard Pfadenhauer interessiert sich schon seit über 20 Jahren für das Thema Börse. Dabei war er über 12 Jahre als Wirtschaftsredakteur für den Finanzen Verlag tätig. Nach zwei Jahren als Redakteur bei der Spezialpublikation für Hebelprodukte, Finanzen und Optionsscheine wechselte er zunächst zum Derivatebereich des Magazins €uro am Sonntag und später verantwortete der DVFA-Analyst den Bereich der strukturierten Hebel- und Anlageprodukte beim Anlegermagazin €uro. Seit Oktober 2011 ist er bei der HypoVereinsbank unter anderem für das onemarkets Kundenmagazin und seit März 2013 für den onemarkets Blog verantwortlich.



Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

pagehit