11.08.2022 14:25:07

Walt Disney – Klasse Zahlen von Disney+, Netflix eingeholt!

Kolumne

Der Medienkonzern Walt Disney überzeugte die Anleger gestern nach Börsenschluss mit der Vorlage des Quartalsberichts. Wie weit könnte die Rally der Aktie noch laufen?

Vorrangig überzeugte das Management mit den Zahlen zum Streamingservice Disney+. Hier gewann Walt Disney im zweiten Quartal 14,4 Mio. neuen Kunden und damit rund 40 % mehr als vom Markt erwartet. Insgesamt kommt Disney+ inzwischen auf 152 Mio. Abonnenten. Zählt man die anderen Streamingdienste Hulu und ESPN+ mit dazu, zog Walt Disney mit 221 Mio. Kunden nun mit dem Rivalen Netflix gleich. Den Umsatz konnte Disney im zurückliegenden Quartal um 26 Prozent auf 21,5 Mrd. Dollar steigern. Der Gewinn legte sogar um 53 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar zu. Insgesamt lagen die Zahlen deutlich über den Erwartungen der Analysten.

Chart: Walt Disney

Widerstandsmarken: 112,85/128,38/129,26 USD

Unterstützungsmarke: 99,47/90,23/79,07 USD

Aus charttechnischer Sicht dürfte die Aktie heute sehr freundlich eröffnen und könnte mit dem Sprung über die Marke von 112,85 USD auch das mittelfristige Chartbild wieder aufhellen. In diesem Szenario wären zunächst Kurse zwischen 128,38 und 129,26 USD erreichbar. Dort dürfte der Wert zunächst zur Unterseite abprallen.

Scheitert die Aktie dagegen am Widerstand bei 112,85 USD bzw. unterbietet die Marke nach dem jüngsten Lauf schnell wieder, wäre mit einem Rücksetzer in Richtung 99,47 USD zu rechnen. Ein solcher könnte Bestandteil einer mittelfristigen Bodenformation sein, deren Aktivierung schlussendlich eine große Trendumkehr bedeuten würde.

Walt Disney in USD; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 30.12.2019 – 11.08.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Walt Disney in USD; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 01.08.2017 – 11.08.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Investmentmöglichkeiten

Basiswert Produkttyp WKN Emissions-/Verkaufspreis  Maximaler Rückzahlungsbetrag Finaler Bewertungstag Bemerkung
Walt Disney Bonus-Cap Zertifikat HB5DPT 181,65 EUR 210,00 EUR 17.03.2023 Barriere 90,00 USD
Walt Disney Bonus-Cap Zertifikat HB77H6 130,37 EUR 140,00 EUR 17.03.2023 Barriere 85,00 USD
HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.08.2022; 15:24 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Walt Disney finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Walt Disney – Klasse Zahlen von Disney+, Netflix eingeholt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Auf dem onemarkets Blog bieten Ihnen HypoVereinsbank onemarkets täglich aktuelle Marktinformationen, charttechnische Einschätzungen, Investmentideen und mehr. Richard Pfadenhauer interessiert sich schon seit über 20 Jahren für das Thema Börse. Dabei war er über 12 Jahre als Wirtschaftsredakteur für den Finanzen Verlag tätig. Nach zwei Jahren als Redakteur bei der Spezialpublikation für Hebelprodukte, Finanzen und Optionsscheine wechselte er zunächst zum Derivatebereich des Magazins €uro am Sonntag und später verantwortete der DVFA-Analyst den Bereich der strukturierten Hebel- und Anlageprodukte beim Anlegermagazin €uro. Seit Oktober 2011 ist er bei der HypoVereinsbank unter anderem für das onemarkets Kundenmagazin und seit März 2013 für den onemarkets Blog verantwortlich.



Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

pagehit