Wenig Brexit-Guidance 01.08.2019 13:16:44

Bank of England lässt Zins unverändert

Bank of England lässt Zins unverändert

Wie sie am Mittag mitteilte, bleibt der Leitzins von 0,75 Prozent ebenso unverändert wie das Volumen des Wertpapierportfolios. Der Beschluss des geldpolitischen Ausschusses fiel einstimmig.

Die BoE hielt an ihrer Aussage fest, dass sich die Leitzinsen nach einem No-Deal-Brexit in beide Richtungen bewegen könnten. Auch räumte sie erneut ein, dass die Markterwartung sinkender Zinsen mit der Wahrnehmung zusammen hängt, dass sich die Wahrscheinlichkeit eines ungeregelten Brexit erhöht hat. Für den Fall eines "sanften Brexit" prognostizierte die BoE einen langsamen und begrenzten Leitzinsanstieg.

Die Geldpolitik der BoE findet vor dem Hintergrund eines wahrscheinlicher werdenden ungeregelten EU-Austritts Großbritanniens und einer weltweiten Neigung der Zentralbanken statt, ihre Geldpolitik weiter zu lockern. Die US-Notenbank hat ihren Leitzins am Mittwoch gesenkt - erstmals seit 2008 -, die Europäische Zentralbank dürfte dies im September tun.

Seit der vergangenen Zinsentscheidung der BoE ist Boris Johnson zum Premierminister ernannt worden. Johnson hat wiederholt deutlich gemacht, dass er auf jeden Fall einen Brexit am 31. Oktober will.

Von Hans Bentzien

LONDON (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Gil C / Shutterstock.com
pagehit