10.05.2022 15:59:44

Nagel: EZB kann im Juli Zinsnormalisierung starten

Von Hans Bentzien

ELTVILLE (Dow Jones)--Die Europäische Zentralbank (EZB) kann nach Ansicht von EZB-Ratsmitglied Joachim Nagel ihren Leitzins voraussichtlich im Juli anheben. Nagel sagte bei einer Konferenz in Eltville laut veröffentlichtem Redetext: "Da die Inflation im Euroraum weiterhin hoch ist, müssen wir handeln. Ich erwarte, dass die Nettokäufe im Rahmen des APP Ende Juni eingestellt werden. Und wenn sowohl die eingehenden Daten als auch unsere neue Projektion im Juni diese Einschätzung bestätigen, werde ich mich für einen ersten Schritt zur Normalisierung der EZB-Zinsen im Juli einsetzen."

Nagel warnte, dass das Hinauszögern einer geldpolitischen Wende eine riskante Strategie sei. "Je mehr sich der Inflationsdruck ausbreitet, desto größer wird die Notwendigkeit einer sehr starken und abrupten Zinserhöhung", sagte er unter Verweis auf entsprechende Erfahrungen der USA Ende der 1970er Jahre. Staaten seien heute viel höher verschuldet als damals und könnten Widerstand gegen eine abrupte Zinserhöhung leisten, was die Unabhängigkeit der Zentralbank gefährden würde.

Nagel zufolge nimmt die Sorge, dass eine verfrühte geldpolitische Normalisierung die Wirtschaft wieder in das niedrige Inflationsumfeld der vergangenen Jahre zurückwerfen könnte, immer mehr ab. "Vielmehr sehe ich, dass das Risiko, zu spät zu handeln, merklich zunimmt. Angesichts der außerordentlich hohen Unsicherheit über die künftige Inflationsentwicklung sollten wir den Ausstieg aus der sehr akkommodierenden Geldpolitik nicht hinauszögern, da ein weniger expansiver geldpolitischer Kurs die größte Flexibilität bietet", sagte der Bundesbankpräsident.

pagehit