02.11.2014 11:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 11.00 Uhr

Umstrittene Wahlen in der Ostukraine

Donezk/Luhansk (Lugansk) - In den von pro-russischen Separatisten eigenmächtig ausgerufenen "Volksrepubliken" Donezk und Lugansk im Osten der Ukraine haben am Sonntag Wahlen begonnen. Der Westen erkennt den Urnengang nicht an, Russland will dies dagegen trotz internationaler Kritik tun. Aus Sicht des Westens und der ukrainischen Regierung untergräbt Moskau damit den Friedensprozess für die Region.

67 Menschen bei Massenexekution durch IS getötet

Bagdad - Kämpfer der Terrormiliz "Islamischer Staat" haben in der westirakischen Provinz Anbar nach Angaben eines Stammesführers 67 Menschen getötet. Bei der Massenhinrichtung der sunnitischen Stammesangehörigen seien in der Nacht auf Sonntag auch Frauen und Kinder umgebracht worden, berichteten irakische Medien. Insgesamt soll der IS 200 Stammes-Mitglieder entführt haben.

Libyen-Truppen eroberten Teile von Benghazi zurück

Benghazi - Regierungstreue libysche Einheiten haben am Samstag Teile der ostlibyschen Stadt Benghazi von Islamisten-Milizen zurückerobert. In dem neu kontrollierten Gebiet lägen auch Armeestellungen, die im Juli in die Gewalt der Islamisten, unter ihnen die Gruppe Ansar al-Sharia, gefallen seien, verlautete aus Militärkreisen.

Rumänen wählen neuen Staatspräsidenten

Bukarest - Rund 18 Millionen Rumänen sind am Sonntag zur Wahl eines neuen Staatspräsidenten aufgerufen. Favorit ist laut Umfragen der sozialistische Ministerpräsident Victor Ponta, gefolgt von seinem bürgerlichen Konkurrenten Klaus Johannis. Der bisherige Staatschef Traian Basescu darf nicht mehr antreten. Eine Entscheidung im ersten Wahlgang ist unwahrscheinlich. Zentrales Thema im Wahlkampf war der Vorwurf gegen Ponta, korrupte Politiker schützen zu wollen.

Weltklimarat legt Synthesebericht vor

Kopenhagen - In Kopenhagen wird am Sonntag der Weltklimarat seinen abschließenden Synthesebericht zum Klimawandel und den Strategien gegen die Erderwärmung vorstellen. Der Synthesebericht ist die Zusammenfassung der drei zwischen September 2013 und April 2014 vorgelegten Berichte und schließt damit den fünften Sachstandsbericht ab.

Siemens will Büroflächen für Asylsuchende öffnen

Hamburg/München - Siemens will laut einem "Spiegel"-Bericht dabei helfen, den Platzmangel bei der Unterbringung von Flüchtlingen in deutschen Großstädten zu entschärfen. Auf Anregung des Betriebsrats am Standort im Münchner Stadtteil Bogenhausen prüfen die Stadt und das bayrische Sozialministerium demnach, ob dort hunderte Personen aufgenommen werden können. Siemens-Chef Joe Kaeser soll das Vorhaben begrüßt haben.

13-Jährige angeschossen: Verdächtiger festgenommen

Großhöflein/Eisenstadt - Im Fall des am Freitag in Großhöflein durch einen Schuss verletzten 13-jährigen Mädchens hat die Polizei einen Verdächtigen ausgeforscht. Der Mann wurde am Samstag vorläufig festgenommen und gestand in einer ersten Einvernahme die Schussabgabe. Der Teenager hatte durch die Schussabgabe Verletzungen im Bereich des Beckens erlitten, konnte inzwischen aber das Spital wieder verlassen.

Probeführerscheinbesitzer raste durchs Waldviertel

Gmünd - Im Waldviertel hat die Polizei am Samstagnachmittag einem Raser den Führerschein vorläufig abgenommen. Der 20-jährige Probeführerscheinbesitzer war auf der B41 zwischen Gmünd und Schrems auf einem als gefährlich gekennzeichneten Abschnitt mit 178 km/h unterwegs gewesen, weshalb er von einer Zivilstreife gestoppt wurde. Der Lenker eines 400 PS starken BMW wurde angezeigt.

(Schluss) pin/mf

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit