05.10.2014 16:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 16.00 Uhr

Schwere Kämpfe um Kurden-Stadt Kobane

Damaskus - Trotz Luftschlägen der von den USA geführten Militärallianz setzt die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) Angriffe auf die nordsyrische Stadt Kobane in unverminderter Härte fort. Aktivisten zufolge eroberten die Extremisten am Samstagabend teilweise die Kontrolle des Hügels Mistanour südwestlich der Kurden-Stadt an der Grenze zur Türkei. Bei Kämpfen in der Nacht auf Sonntag starben 27 Menschen.

Erneut Tote bei Gefechten um Flughafen Donezk

Donezk - Einen Monat nach Inkrafttreten einer Waffenruhe sind bei erneuten Gefechten in der Ostukraine mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. Beim Kampf um den strategisch wichtigen Flughafen der Separatistenhochburg Donezk habe die Armee zwölf Aufständische erschossen, teilte der Sicherheitsrat in Kiew mit. Es seien auch zwei Soldaten getötet, sagte Sprecher Wladimir Polewoj am Sonntag.

Demonstranten in Hongkong ziehen teilweise ab

Hongkong - Die Demokratiebewegung in Hongkong hat einen Teilrückzug verkündet. Die Protestgruppe Occupy Central teilte am Sonntag mit, die Demonstranten würden die seit einer Woche andauernde Blockade des Geschäftsviertels Mong Kok beenden und sich ihren Mitstreitern im Regierungsviertel Admirality anschließen. Auch die Hauptstraße vor dem Regierungssitz geben die Demonstranten wieder für den Verkehr frei.

Papst eröffnete Synode zur Familienpastoral

Vatikanstadt - Papst Franziskus hat mit einem Festgottesdienst im Petersdom das zweiwöchige Bischofstreffen zur Lehre der katholischen Kirche zu Familie und Sexualität eröffnet. 191 Bischöfe aus aller Welt diskutieren ab Montag ein Arbeitspapier, in dem eine Kluft zwischen der Lebenswirklichkeit der Menschen und den Regeln der Kirche festgestellt wird. Aus Österreich nimmt Kardinal Christoph Schönborn teil.

Präsidentschaftswahlen in Brasilien begonnen

Brasilia - In Brasilien haben am Sonntag die Wahlen für das künftige Staatsoberhaupt und das neue Parlament begonnen. Landesweit sind rund 143 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Amtsinhaberin Dilma Rousseff von der Arbeitspartei (PT) gilt als klare Favoritin im Rennen um die Präsidentschaft.

Diakonie-Direktor fordert Mut von Bürgermeistern

Wien - Diakonie-Direktor Michael Chalupka fordert von den Bürgermeistern "mehr Mut" bei der Unterbringung von Asylwerbern. Eine wirkliche Krise angesichts der Flüchtlingsströme aus Krisenregionen sieht er derzeit nicht, sagte er in der ORF-"Pressestunde" am Sonntag. Zudem forderte er abermals eine umfassende Reform des Asylwesens etwa bei den Arbeitsmöglichkeiten als auch bei Integrationsmaßnahmen.

Schwaches Jahr für Wiener Börse

Wien - Die Zinssenkungen der Europäischen Zentralbank (EZB) von Anfang Juni und zuletzt Anfang September haben die Wiener Börse nur sehr kurz beflügelt. Die Korrekturen der Bankenwerte drücken den Leitindex ATX stärker nach unten als der Zinssenkungseffekt nach oben half. Das schreibt die Wiener Börse in ihrem Bericht zum Börsegeschäft zum 3. Quartal 2014.

Münchner Oktoberfest ohne Rekorde zu Ende

München - 6,3 Millionen Gäste haben 6,5 Millionen Liter Bier getrunken. Das 181. Oktoberfest ist am Sonntag ohne neue Rekorde zu Ende gegangen. Münchens Bürgermeister Dieter Reiter sprach von einer "unglaublich gemütlichen" Wiesn. Besonders am letzten, langen Wiesn-Wochenende habe die Besucherzahl noch einmal angezogen.

(Schluss) hhi/grh

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit