08.02.2015 22:01:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 22.00 Uhr

Tsipras besteht auf Neuverhandlung

Athen - Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras hält trotz bestehender Vorbehalte in EU-Ländern eine Einigung in der Schuldenkrise für möglich. Griechenland werde seinen Partnern ein Überbrückungsprogramm bis Juni vorschlagen, sagte Tsipras in seiner Regierungserklärung in Athen. Er kündigte tiefgreifende Reformen, mehr soziale Gerechtigkeit sowie den Kampf gegen Korruption und Steuerflucht an.

Tsipras bei Faymann in Wien zu Gast

Wien - Für ein Gespräch mit Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) reist der griechische Regierungschef Alexis Tsipras am Montag eigens nach Wien an. Faymann dürfte ihm dafür im Kanzleramt einen freundlichen Empfang bereiten: In Interviews am Wochenende sprach sich der Kanzler erneut für ein Entgegenkommen Europas im Kampf Athens für eine Verringerung seiner Schuldenlast aus.

Ukraine-Gipfel in Minsk soll Frieden bringen

München/Moskau - Nach zehn Monaten Krieg mit mehr als 5.400 Toten soll ein Vierergipfel eine Friedenslösung für die Ostukraine bringen. In der weißrussischen Hauptstadt Minsk wollen die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande am Mittwoch Kremlchef Wladimir Putin und den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko treffen.

Merkel reist auf Ukraine-Mission zu Obama

Washington - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht am Montag (16.00 Uhr MEZ) mit US-Präsident Barack Obama über den Ukraine- Konflikt. Vor ihrer Reise nach Washington bekräftigte sie ihr striktes Nein zu Waffenlieferungen an Kiew, die vor allem Republikaner in den USA fordern. In Brüssel entscheiden am Montag die EU-Außenminister über die geplante Ausweitung der Sanktionen im Ukraine-Konflikt.

Jihadisten erlitten laut Kerry große Verluste

Bagdad/Washington/Amman - Die internationale Allianz gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat US-Außenminister John Kerry zufolge 22 Prozent der bevölkerten Gebiete im Irak und Syrien zurückerobert. Das sei gelungen, ohne eine größere Offensive zu starten, sagte Kerry in einem am Sonntag ausgestrahlten NBC-Interview.

Pegida-"Spaziergang" in Linz friedlich, aber kurz

Linz - In Linz sind am Sonntag laut Polizei rund 150 Pegida-Anhänger und bis zu 1.800, laut Veranstaltern 3.200, Gegendemonstranten auf die Straße gegangen. Die Kundgebungen verliefen friedlich. Für den Islam-feindlichen "Spaziergang" war jedoch bald Schluss, als sich ihm mehrere Hundert Antifaschisten in den Weg stellten. Nach eineinhalb Stunden Patt in eisiger Kälte zog sich Pegida schließlich zurück.

Massenunfall auf A1 mit 13 Verletzten und 50 Autos

Amstetten - Auf der Westautobahn (A1) in Niederösterreich hat es am Sonntagnachmittag gleich serienweise gekracht: Zwischen Amstetten West und Oed waren nach Angaben von Asfinag und "Notruf NÖ" in beiden Fahrtrichtungen insgesamt etwa 50 Fahrzeuge in Unfälle verwickelt. 13 Menschen wurden dabei verletzt, drei von ihnen schwer.

Hirscher vor Kombi-Slalom in Lauerstellung

Vail (Colorado)/Beaver Creek (Colorado) - Bei der Ski-WM in Vail/Beaver Creek zeichnet sich eine spannende Entscheidung in der Herren-Kombination ab. Abfahrts-Bestzeit erzielte der Norweger Kjetil Jansrud 0,09 Sek. vor dem Schweizer Beat Feuz, Romed Baumann war vor Matthias Mayer und Carlo Janka (SUI) Vierter. Marcel Hirscher hat vor dem Slalom 3,16 Sek. Rückstand auf Jansrud, geht aber mit Nummer eins in die Entscheidung.

(Schluss) grh/pn

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit