22.11.2014 19:02:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 19.00 Uhr

Kaum Fortschritte bei Atomgesprächen in Wien

Wien - Die Chancen auf einen Abschluss der Atomgespräche mit dem Iran in Wien bis zur festgesetzten Frist am Montag sind nach Angaben aus europäischen Verhandlerkreisen "sehr klein". Am Sonntag würden die Außenminister der UNO-Vetomächte und Deutschland mit den Iranern eine mögliche Verlängerung der Gespräche besprechen. US-Außenminister John Kerry hatte zuvor von "großen Differenzen" gesprochen.

Vier Soldaten bei Kämpfen in Ostukraine getötet

Washington/Kiew - In der ukrainischen Krisenregion Donbass ist es am Samstag trotz einer offiziellen Waffenruhe erneut zu Kämpfen zwischen Regierungseinheiten und Rebellen gekommen. Dabei seien innerhalb von 24 Stunden mindestens vier Soldaten getötet worden, teilte die prowestliche Führung in Kiew mit. Zehn Armeeangehörige wurden demnach verletzt.

Türkei bildet kurdische Peschmerga-Kämpfer aus

Istanbul/Bagdad - Im Kampf gegen die Jihadistengruppe "Islamischer Staat" (IS) bilden türkische Soldaten kurdische Peschmerga-Kämpfer im Nordirak aus und werden auch eine neue Einheit der irakischen Armee in Bagdad in gleicher Weise unterstützen. Das sagte ein hochrangiger türkischer Offizieller am Samstag.

Nachbaur will nächste Woche mit Abgeordneten reden

Wien - Die aus der Partei ausgetretene Klubobfrau des Team Stronach, Kathrin Nachbaur, kündigt in der Tageszeitung "Österreich" für nächste Woche ein Gespräch mit den Abgeordneten ihres Parlamentsklubs an. Sie ließ anklingen, auch ohne Parteimitgliedschaft den Klub weiter führen zu wollen. In einer Aussendung kritisierte Nachbaur SPÖ-Bundesgeschäftsführer Darabos' Forderung nach einer Millionärssteuer.

Tausende Spanier demonstrieren gegen Abtreibung

Madrid - Zehntausende Spanier haben in Madrid für eine Beschränkung des Rechts auf Abtreibung demonstriert. Demonstranten aller Altersgruppen aus ganz Spanien schwenkten bei dem Protestmarsch am Samstag weiße Fahnen mit der Aufschrift "Jedes Leben zählt". "Mörder, Abtreiber", riefen einige und "Ja zum Leben, nein zur Abtreibung". Als sie am Sitz der regierenden Volkspartei vorbeizogen, wurde gepfiffen.

Demos für und gegen Flüchtlinge in Berlin

Berlin - Mehrere tausend Menschen haben am Samstag in Berlin für und gegen Flüchtlinge und den Bau neuer Unterkünfte demonstriert. Bei einem Aufmarsch von Rechtsextremen und einer Gegendemonstration in Berlin-Marzahn kam es zu mehreren Zwischenfällen. Teilnehmer seien festgenommen und Böller geworfen worden, es habe Gerangel gegeben, sagte ein Polizeisprecher.

Hitler-Aquarell erzielte in Nürnberg 130.000 Euro

Nürnberg - Ein von Adolf Hitler gemaltes Aquarell ist am Samstag in Nürnberg für 130.000 Euro versteigert worden. Ein anonymer Käufer habe das 28 mal 22 Zentimeter große Bild mit dem Titel "Standesamt München" erworben, sagte Kathrin Weidler vom Auktionshaus Weidler. "Wir hatten viel erwartet, aber nicht diesen Betrag." Das Bild gehe vermutlich in den Nahen Osten, sagte Weidler.

(Schluss) hhi/rst

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit