Hauptinvestor verteidigt 30.11.2018 07:50:41

Neuer KUKA-Chef gibt Mitarbeitern Standortgarantie bis 2023

Neuer KUKA-Chef gibt Mitarbeitern Standortgarantie bis 2023

"KUKA ist und bleibt ein deutsches Unternehmen", sagte Mohnen der "Augsburger Allgemeinen" (Freitag). Midea habe bekräftigt, dass die Investorenvereinbarung, die bei der Übernahme von KUKA durch Midea geschlossen wurde, bis 2023 gilt. "Das sichert den Standort Augsburg mit seinen rund 4000 Arbeitsplätzen ab", sagte der neue Vorstandschef, der kommende Woche den bisherigen KUKA-Chef Till Reuter ablösen wird.

Am Montag war bekanntgeworden, dass Reuter rund zwei Jahre nach der Übernahme des Roboterbauers durch die chinesischen Investoren das Unternehmen verlässt. Er war seit 2009 Chef bei KUKA mit Sitz im schwäbischen Augsburg und führte das damals wirtschaftlich angeschlagene Unternehmen aus der Krise.

AUGSBURG (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: KUKA Systems,TOBIAS SCHWARZ/AFP/Getty Images

Analysen zu KUKA AGmehr Analysen

17.11.17 KUKA Reduce HSBC
27.04.17 KUKA buy UBS AG

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit