+++ Jetzt mehr über Kryptowährungen erfahren und direkt mit dem Handel beginnen** +++-w-
IPO 10.06.2020 10:37:45

Prosieben will Dating-Portale 2022 an die Börse bringen

Prosieben will Dating-Portale 2022 an die Börse bringen

Es sei geplant, die Dating-Säule aus der Tochter Nucom herauszulösen und "zum richtigen Zeitpunkt gewinnbringend an die Börse zu bringen", sagte Vorstandssprecher und Finanzvorstand Rainer Beaujean laut Redemanuskript auf der virtuellen Hauptversammlung des MDAX-Konzerns. "Hierfür avisieren wir derzeit das Geschäftsjahr 2022 an."

ProSiebenSat.1 hat die Übernahme des US-Unternehmens Meet Group über ihre Tochter Nucom, an der auch der Finanzinvestor General Atlantic mit rund einem Viertel beteiligt ist, für einen Unternehmenswert von 500 Millionen US-Dollar im März angekündigt. Die Meet-Aktionäre haben den Deal vergangene Woche abgesegnet, jetzt müssen noch die Kartellbehörden zustimmen. Damit rechnet Prosieben im zweiten Halbjahr.

Prosieben will The Meet Group zusammen mit der Parship Group zu einem führenden Anbieter im Online-Dating-Markt aufbauen. Nach Abschluss der Transaktion wird Prosieben 55 Prozent am fusionierten Online-Dating-Geschäft einschließlich der ehemaligen Parship Group halten, der Anteil von General Atlantic liegt dann bei 45 Prozent. Die Parship Group, die die Portale Parship, Elite Partner und Eharmony umfasst, wurde bei Ankündigung der Transaktion mit 726 Millionen Euro bewertet.

"Wir sind davon überzeugt, mit der Übernahme der Meet Group einen sehr hohen zusätzlichen Wert zu generieren", sagte Beaujean.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Holger Rauner © ProSiebenSat.1 Media AG,Jan Pitman/Getty Images