Index im Fokus 19.04.2024 17:59:23

Schwacher Wochentag in Frankfurt: TecDAX fällt letztendlich

Schwacher Wochentag in Frankfurt: TecDAX fällt letztendlich

Am Freitag sank der TecDAX via XETRA zum Handelsende um 0,71 Prozent auf 3 188,15 Punkte. Damit kommen die im TecDAX enthaltenen Werte auf eine Marktkapitalisierung von 488,140 Mrd. Euro. Zuvor eröffnete der Index bei 3 208,52 Zählern und damit 0,072 Prozent unter seinem Schlusskurs vom Vortag (3 210,84 Punkte).

Der TecDAX erreichte heute sein Tagestief bei 3 175,55 Einheiten, während der höchste Stand des Börsenbarometers bei 3 208,52 Punkten lag.

So entwickelt sich der TecDAX seit Beginn Jahr

Auf Wochensicht gab der TecDAX bereits um 4,14 Prozent nach. Der TecDAX stand noch vor einem Monat, am 19.03.2024, bei 3 391,18 Punkten. Vor drei Monaten, am 19.01.2024, lag der TecDAX-Kurs bei 3 267,74 Punkten. Der TecDAX stand noch vor einem Jahr, am 19.04.2023, bei 3 294,26 Punkten.

Seit Jahresanfang 2024 schlägt ein Minus von 4,10 Prozent zu Buche. 3 490,44 Punkte markierten den Höchststand des TecDAX im laufenden Jahr. Bei 3 175,55 Punkten steht hingegen das Jahrestief.

Aktuelle Gewinner und Verlierer im TecDAX

Die Gewinner-Aktien im TecDAX sind derzeit SÜSS MicroTec SE (+ 6,51 Prozent auf 43,35 EUR), QIAGEN (+ 1,19 Prozent auf 37,47 EUR), HENSOLDT (+ 1,02 Prozent auf 37,58 EUR), Deutsche Telekom (+ 1,00 Prozent auf 21,16 EUR) und 1&1 (+ 0,63 Prozent auf 16,04 EUR). Am anderen Ende der TecDAX-Liste stehen hingegen AIXTRON SE (-4,59 Prozent auf 21,40 EUR), SMA Solar (-3,36 Prozent auf 45,96 EUR), ATOSS Software (-3,03 Prozent auf 240,00 EUR), Nemetschek SE (-2,63 Prozent auf 79,55 EUR) und Sartorius vz (-2,62 Prozent auf 271,60 EUR) unter Druck.

Diese TecDAX-Aktien weisen den größten Börsenwert auf

Das Handelsvolumen der Deutsche Telekom-Aktie ist im TecDAX derzeit am höchsten. 9 162 242 Aktien wurden zuletzt via XETRA gehandelt. Mit 196,981 Mrd. Euro macht die SAP SE-Aktie im TecDAX derzeit die größte Marktkapitalisierung aus.

Dieses KGV weisen die TecDAX-Mitglieder auf

Die 1&1-Aktie präsentiert mit 8,61 in diesem Jahr laut FactSet-Schätzung das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) im TecDAX. Im Hinblick auf die Dividendenrendite ragt die freenet-Aktie 2024 laut FactSet-Schätzung voraussichtlich mit 7,05 Prozent als Spitzenreiter im Index hervor.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 20 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Julian Mezger für Finanzen Verlag