08.07.2024 22:04:00

Statt NVIDIA-Aktie: Corning erhöht Ziele - Aktie zieht kräftig an

Statt NVIDIA-Aktie: Corning erhöht Ziele - Aktie zieht kräftig an

• Corning mit KI-Hoffnung
• Prognose für die Erlöse angehoben
• Auch Zweitquartalsgewinn soll besser ausfallen als bisher prognostiziert

Corning gilt als einer der unterschätzten Player am KI-Himmel. Das Unternehmen, das im Bereich der Werkstoffkunde aktiv ist, ist auf den ersten Blick ein weniger typischer KI-Vertreter, als etwa der Chipgigant NVIDIA. Dennoch hat der Spezialist für Glas- und Keramikwissenschaften im KI-Segment gleich mehrere Eisen im Feuer. Diese Wachstumsaussichten schlagen sich nun ein einer deutlich angehobenen Unternehmensprognose nieder.

Corning mit Optimismus für zweites Quartal

Bereits im ersten Quartal hatte Corning mit starken Geschäftszahlen überzeugt. Sowohl der bereinigte Gewinn je Aktie, der bei 38 Cents gelegen hatte, als auch die Umsätze fielen deutlich höher aus als erwartet. "Unsere Ergebnisse für das erste Quartal waren am oberen Ende unserer Prognose. Wichtig ist, dass wir ermutigende Anzeichen einer Verbesserung der Marktbedingungen sehen. Wir gehen weiterhin davon aus, dass das erste Quartal das schwächste Quartal in diesem Jahr sein wird", hieß es im Rahmen der Zahlenvorlage.

Prognoseanhebung für das zweite Jahresviertel

Diese Einschätzung gilt offenbar weiterhin, denn für das zweite Geschäftsquartal hat Corning zum Wochenstart seine Erwartungen angehoben. Statt der bislang in Aussicht gestellten 3,4 Milliarden Dollar bei den Erlösen rechnet das Unternehmen nun mit einem Umsatz von 3,6 Milliarden Dollar. Auch der Kerngewinn je Aktie, der bislang bei 0,42 bis 0,46 US-Dollar gelegen hatte, soll nun etwas höher ausfallen. "Diese Ergebnisse stärken unser Vertrauen in ‚Springboard‘ - Cornings Plan, in den nächsten drei Jahren einen Jahresumsatz von mehr als 3 Milliarden US-Dollar zu erzielen, wenn zyklische Faktoren und langfristige Trends zusammenkommen", so Corning-Chef Wendell Weeks in einer Unternehmensmitteilung. "Aufgrund unseres Vertrauens in Springboard haben wir im zweiten Quartal mit dem Rückkauf unserer Aktien begonnen. Wir sind begeistert von der enormen Chance zur Wertschöpfung, die wir für unsere Aktionäre geschaffen haben", so Weeks weiter.

Auch wenn die Bilanzvorlage, die für den 30. Juli geplant ist, noch auf sich warten lässt: Die Marktteilnehmer reagieren bereits jetzt begeistert auf so viel Zuversicht von Unternehmensseite: Die Corning-Aktie zog im NYSE-Handel kräftig an und gewann 11,99 Prozent auf 43,05 US-Dollar.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:


Bildquelle: T. Schneider / Shutterstock.com,Postmodern Studio / Shutterstock.com
Eintrag hinzufügen
Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!
pagehit