Jetzt bei bankdirekt.at: 3 Monate Wertpapiere um EUR 1,- handeln und EUR 50,- Startbonus sichern!-w-
Streit beendet 29.10.2020 17:27:00

Tiffany und LVMH einigen sich auf Übernahme - Aktien höher

Tiffany und LVMH einigen sich auf Übernahme - Aktien höher

LVMH zahlt jetzt für Tiffany etwas weniger als zunächst ausgemacht. Je Tiffany-Aktie seien dies nun 131,50 Dollar statt 135 Dollar, teilten die Franzosen am Donnerstag in Paris mit. Das sind insgesamt rund 425 Millionen Dollar weniger als zunächst vorgesehen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg zuvor berichtet hatte. Das ursprüngliche Transaktionsvolumen hatte bei gut 16 Milliarden Dollar gelegen.

Die Aktie von LVMH legte am Vormittag an der Euronext Paris in einem etwas festeren Gesamtmarkt um 1,2 Prozent zu.

Die Einigung beendet einen Streit zwischen den beiden Unternehmen, der nach der zunächst gemeinsam angegangenen Tiffany-Übernahme durch LVMH entbrannt war. Nach Beginn der Corona-Krise wollten die Franzosen die Übernahme abblasen. Beide Unternehmen überzogen sich mit Vorwürfen. Tiffany pochte auf eine Einhaltung der Vereinbarung. Die in diesem Zusammenhang laufenden Rechtsstreitigkeiten an einem US-Gericht in Delaware sollen nun beigelegt werden, erklärte LVMH.

Der vor 183 Jahren gegründete Juwelier Tiffany ist weltweit bekannt für seine türkisfarbenen Kartons und durch den Hollywoodfilm "Frühstück bei Tiffany's". Berühmt ist das Geschäft an der New Yorker Fifth Avenue. LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton ist der weltweit führende Luxusgüterkonzern. Zu der Gruppe gehören unter anderem Champagnerhäuser wie Veuve Clicquot Ponsardin und Krug sowie Modehäuser wie Christian Dior, Kenzo oder Fendi.

Die LVMH-Aktie legt im Pariser Handel am Donnerstag derzeit um 0,31 Prozent auf 403,40 Euro zu, während die Tiffany-Aktie an der NYSE 0,67 Prozent höher bei 130,82 Dollar notiert.

/stk/nas/men/jha/

PARIS (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: TungCheung / Shutterstock.com,ValeStock / Shutterstock.com,Tupungato / Shutterstock.com

Analysen zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.mehr Analysen

24.11.20 LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Outperform Credit Suisse Group
09.11.20 LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buy Jefferies & Company Inc.
29.10.20 LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buy Jefferies & Company Inc.
29.10.20 LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buy UBS AG
19.10.20 LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buy UBS AG

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit