In den Startlöchern 17.06.2024 23:45:00

Baldige Bitcoin-Rally: Diese Faktoren könnten laut Experten für Rückenwind sorgen

Baldige Bitcoin-Rally: Diese Faktoren könnten laut Experten für Rückenwind sorgen

• Analysten rechnen mit fortgesetzter BTC-Rally
• Zinssenkungen und US-Wahl als entscheidende Faktoren
• Finanzexperte: 2025 wird das Jahr des BTC

Das Sentiment um Bitcoin bleibt positiv: Experten zufolge dürfte die nächste Bitcoin-Rally nicht mehr lange auf sich warten lassen. Sowohl die Spot-ETF-Zulassung im Januar als auch das jüngste Halving-Ergebnis zählen zu den Faktoren, die dem Bitcoin Aufwind verschafften und ihn in jüngster Vergangenheit neue Rekorde erzielen ließen. Nun rücken andere Faktoren in den Vordergrund, die laut Experten zu einer weiteren - schon baldigen - BTC-Rally führen könnten.

Ein Sammelsurium an Möglichkeiten

Im Jahr 2021 trieben niedrigere Zinssätze Bitcoin auf ein Rekordhoch - Ähnliches erwarten Experten nun auch in diesem Jahr, denn die Zinssenkungen der Federal Research dürften sowohl zu einem Anstieg von Aktien als auch von Bitcoin führen. In diesem Zusammenhang rechnet Galaxy-CEO Mike Novogratz damit, dass BTC einen Rekordwert von 100.000 US-Dollar erreichen wird, wie er gegenüber Bloomberg prognostizierte.

Gleichzeitig bewertet eine Vielzahl an Experten die vom US-Repräsentantenhaus verabschiedete regulatorische Rahmenstruktur für die Krypto-Industrie als großen Gewinn für den Sektor. Auch die Präsidentschaftswahl im November dürfte sich auf die Entwicklung von Bitcoin auswirken. Im Falle eines Wahlsiegs von Donald Trump erwarten Experten eine potenziell vorteilhafte Auswirkung auf Bitcoin, da dieser bereits jetzt als Unterstützer der Krypto-Industrie gilt. Die aktuelle Regulierung sei hingegen nicht förderlich, da viele Interessenten schon von Beginn an abgeschreckt wurden, so Finanzexperte Jan van Eck. Des Weiteren erfährt BTC eine funktionale Weiterentwicklung, die unter anderem durch das Ordinals-Protokoll, welches den Handel von NFTs auf der Bitcoin-Blockchain ermöglicht, in Gang gebracht wird. Experten schätzen, dass Innovationen wie diese das Interesse und die Investitionen in Bitcoin langfristig erhöhen werden.

Nächstes Jahr könnte entscheidend sein

Im Rahmen eines Interviews mit Scott Melker prognostiziert Jan van Eck, dass die unsichere Lage des US-amerikanischen Sozialversicherungssystems, bekannt als Social Security, zu einer verstärkten Nachfrage nach Bitcoin und Gold führen wird. Seiner Ansicht nach dürfte Social Security bis 2033 insolvent sein, wodurch das Vertrauen in das staatliche System massiv erschüttert werden könnte. Die Folge: Anleger suchen alternative Anlageformen. Bitcoin und Gold dürften hierbei die bevorzugte Wahl sein, so van Eck. Demnach seien bereits erste Anzeichen dieses Trends am Goldmarkt zu erkennen. Die Entwicklung soll sich langfristig verstärken und auf den Bitcoin-Markt überschwappen, erklärt er. Insbesondere das kommende Jahr soll von entscheidender Bedeutung für Social Security sein, denn das erste Jahr nach der Präsidentschaftswahl verspricht eine Vielzahl an intensiven politischen Aktivitäten. Van Eck zufolge soll 2025 das Jahr sein, in welchem sich Demokraten und Republikaner annähern könnten, um mögliche Lösungen in puncto Kryptowährungen zu finden. Dennoch würden weder dem amtierenden Präsidenten Joe Biden noch seinem Herausforderer Donald Trump ausreichend Vertrauen seitens der Bürger geschenkt, um das Sozialversicherungssystem zu sichern, so Van Eck. Er ist überzeugt: Das kommende Jahr könnte entscheidend sein, wenn das Vertrauen in Social Security weiter sinkt und Anleger sich nach sichereren Investitionsalternativen umsehen.

Bleibt abzuwarten, ob Bitcoin eine dieser Optionen sein wird.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

Kaufen Sie Kryptowährungen bequem, sicher und schnell – mit Bitpanda.
Werbung
Marktführer und offizieller Krypto-Partner des FC Bayern München mit einer Auswahl an 390+ Kryptos und mehr als 2.800 digitalen Assets. Investieren Sie jetzt – ganz ohne Ein- und Auszahlungsgebühren.

Bildquelle: Jaruwan Jaiyangyuen / Shutterstock.com,Lightboxx / Shutterstock.com,Useacoin / Shutterstock.com,Steve Heap / Shutterstock.com

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Dollarkurs
1,0928
-0,0011
-0,10
Japanischer Yen
170,97
0,1000
0,06
Britische Pfund
0,8422
0,0013
0,15
Schweizer Franken
0,9656
-0,0004
-0,04
Hongkong-Dollar
8,5335
-0,0043
-0,05
pagehit