Goldpreis und Ölpreis 29.06.2020 08:16:21

Goldpreis: Inflationsdaten am Nachmittag

Goldpreis: Inflationsdaten am Nachmittag

von Jörg Bernhard

Am morgigen Dienstag stehen noch die Inflationsraten für Frankreich, Italien und die Eurozone zur Bekanntgabe an. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten sollen diese bei minus 0,2 Prozent, minus 0,6 Prozent bzw. 0,0 Prozent gelegen haben. Normalerweise gilt eine geringe Geldentwertung zwar als nachteilhaft für Gold, aber da wir derzeit alles andere als normale Zeiten erleben, läuft dieser Belastungsfaktor derzeit eher ins Leere. Weil Staatsanleihen bester Bonität keine bzw. negative Renditen abwerfen, bleibt Gold für viele verunsicherte Investoren der Krisenschutz Gold weiterhin stark gefragt. So erhöhte sich zum Beispiel in der vergangenen Handelswoche die gehaltene Goldmenge des weltgrößten Gold-ETFs SPDR Gold Shares von 1.166,04 auf 1.178,90 Tonnen (plus 12,86 Tonnen), den höchsten Wert seit April 2013.

Am Montagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit höheren Notierungen. Bis gegen 8.05 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 5,60 auf 1.785,90 Dollar pro Feinunze.

Ölpreis: Wochenauftakt mit roten Vorzeichen

Sorgen um den weltweiten Anstieg der Corona-Neuinfektionen haben die Laune an den Ölmärkten spürbar getrübt und zu einem negativen Wochenauftakt geführt. Der am Freitagabend veröffentlichte Wochenbericht der im Ölsektor tätigen US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes über die nordamerikanischen Bohraktivitäten haben hingegen einen stark nachlassenden "Aderlass" angezeigt ausgewiesen. So hat sich in den USA die Zahl der Öl-Bohranlagen gegenüber der Vorwoche lediglich von 189 auf 188 reduziert. Zur Erinnerung: Noch im März lag diese Zahl bei 689.

Am Montagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 8.05 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,92 auf 37,57 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,89 auf 40,04 Dollar zurückfiel.


Weitere Links:

Neu: ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Werbung
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: optimarc / Shutterstock.com,Istockphoto,Julian Mezger,Brian A Jackson / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1 767,53 -2,46 -0,14
Ölpreis (Brent) 42,10 0,01 0,02
Ölpreis (WTI) 39,82 0,11 0,28
pagehit