Goldpreis und Ölpreis 21.10.2021 07:56:34

Goldpreis: Wichtige US-Konjunkturdaten am Nachmittag

Goldpreis: Wichtige US-Konjunkturdaten am Nachmittag

von Jörg Bernhard

Rückenwind lieferte der nachgebende Dollarindex, der die US-Währung mit sechs anderen wichtigen Währungen vergleicht und auf den niedrigsten Stand seit über drei Wochen abgerutscht ist. Nach wie vor gibt es heiße Diskussionen, wann die Fed mit dem Zurückfahren der Anleihekäufe (Tapering) und dem Anheben der Leitzinsen beginnen wird. Neue Impulse könnte das gelbe Edelmetall am Nachmittag erhalten, wenn wichtige US-Konjunkturindikatoren wie der Konjunkturausblick der Philadelphia Fed und die wöchentlichen Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe (beide 14.30 Uhr) veröffentlicht werden. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll sich die Zahl neuer Arbeitsloser von 293.000 auf 300.000 leicht erhöht haben.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 0,20 auf 1.785,10 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Spread zwischen Brent und WTI sinkt

Seit Ende August erzielte die US-Sorte WTI gegenüber der Nordseemarke Brent eine klare Outperformance. Ablesbar wird dies durch die Differenz beider Ölsorten (Spread), die sich seither von über fünf auf aktuell 2,26 Dollar ermäßigt hat. Dies liegt vor allem an der besonders robusten Ölnachfrage in den USA. Am gestrigen Mittwoch meldete zum Beispiel die US-Energiebehörde EIA unerwartete bzw. deutlich höher als erwartete Lagerrückgänge bei Rohöl (-431.000 Barrel), Benzin (-5,37 Millionen Barrel) und Destillaten (-3,91 Millionen Barrel).

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit leicht nachgebenden Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,09 auf 83,33 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,23 auf 85,59 Dollar zurückfiel.


Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

Neu: ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Werbung
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Pics-xl / Shutterstock.com,adirekjob / Shutterstock.com,Sashkin / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1 819,55 1,85 0,10
Ölpreis (Brent) 86,61 0,14 0,16
Ölpreis (WTI) 84,30 -0,02 -0,02
pagehit