Index-Performance 20.02.2024 12:27:17

Angespannte Stimmung in Frankfurt: SDAX zeigt sich am Mittag schwächer

Angespannte Stimmung in Frankfurt: SDAX zeigt sich am Mittag schwächer

Am Dienstag tendiert der SDAX um 12:10 Uhr via XETRA 0,37 Prozent tiefer bei 13 762,91 Punkten. Der Börsenwert der enthaltenen Werte beträgt damit 113,246 Mrd. Euro. Zuvor ging der SDAX 0,380 Prozent leichter bei 13 760,84 Punkten in den Handel, nach 13 813,37 Punkten am Vortag.

Der SDAX erreichte am Dienstag sein Tagestief bei 13 697,15 Einheiten, während der höchste Stand des Börsenbarometers bei 13 778,02 Punkten lag.

So bewegt sich der SDAX seit Beginn Jahr

Vor einem Monat ruhte der XETRA-Handel wochenendbedingt. Der SDAX stand am vorherigen Handelstag, dem 19.01.2024, bei 13 345,59 Punkten. Vor drei Monaten, am 20.11.2023, stand der SDAX noch bei 13 251,56 Punkten. Der SDAX verzeichnete vor einem Jahr, am 20.02.2023, den Wert von 13 510,78 Punkten.

Für den Index ging es auf Jahressicht 2024 bereits um 0,422 Prozent nach unten. Bei 14 067,87 Punkten schaffte es der SDAX bislang auf ein Jahreshoch. Bei 13 230,25 Zählern liegt hingegen das Jahrestief.

SDAX-Tops und -Flops

Unter den stärksten Aktien im SDAX befinden sich derzeit METRO (St) (+ 5,79 Prozent auf 5,30 EUR), thyssenkrupp nucera (+ 3,64 Prozent auf 16,24 EUR), adesso SE (+ 3,01 Prozent auf 102,60 EUR), JOST Werke (+ 1,31 Prozent auf 46,50 EUR) und HORNBACH (+ 1,06 Prozent auf 66,90 EUR). Unter den schwächsten SDAX-Aktien befinden sich derweil Energiekontor (-4,02 Prozent auf 69,30 EUR), Bilfinger SE (-2,10 Prozent auf 41,90 EUR), Schaeffler (-2,05 Prozent auf 6,22 EUR), Nagarro SE (-1,85 Prozent auf 87,40 EUR) und Klöckner (-1,73 Prozent auf 6,81 EUR).

Die teuersten SDAX-Konzerne

Die pbb-Aktie weist derzeit das höchste Handelsvolumen im SDAX auf. 333 756 Aktien wurden zuletzt an der Heimatbörse gehandelt. Die TRATON-Aktie dominiert den SDAX hinsichtlich der Marktkapitalisierung mit einem Anteil von 11,870 Mrd. Euro.

SDAX-Fundamentaldaten im Fokus

Unter den SDAX-Aktien verzeichnet 2024 laut FactSet-Schätzung die Südzucker-Aktie mit 4,72 das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). pbb lockt Anleger 2024 laut FactSet-Schätzung voraussichtlich mit der höchsten Dividendenrendite im Index in Höhe von 8,27 Prozent.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 20 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Julian Mezger für Finanzen Verlag