Jetzt neu! Crypto CFDs von Plus500 auf Axie Infinity, Chainlink, Uniswap & Filecoin. Jetzt in der Demo kostenlos ausprobieren!*-w-
Konkurrenz für Buffett? 23.05.2022 06:15:00

"Beste Investorin der Welt": Die Karriere von ARK Invest-Gründerin Cathie Wood

"Beste Investorin der Welt": Die Karriere von ARK Invest-Gründerin Cathie Wood

• Cathie Wood: Wall Street-Wölfin in einer männerdominierten Branche
• Nach 40 Jahren Erfahrung bei verschiedenen Finanzriesen gründet Wood 2014 ARK Invest
• Cathie Wood zu Stolpersteinen und Wertverlust: "Bei uns wird es wenigstens nie langweilig."

Cathie Wood ist heute für ihre Investmentfirma ARK Invest (Active Research Knowledge) bekannt und begeistert vor allem auch jüngere Investoren. Im Mai 2022 verwaltete ARK mit seinen Fonds ein Vermögen von rund 15,9 Milliarden US-Dollar - nach noch 50 Milliarden US-Dollar zum Höhepunkt des Erfolgs im Februar 2021. Wood selbst besitzt Schätzungen zufolge ein Vermögen von 250 Millionen US-Dollar und lag 2020 bei Forbes auf Platz 80 der reichsten Self-Made-Frauen der USA. Während der Corona-Pandemie misst sie sich sogar mit Urgestein Warren Buffett und setzt sich damit - sie gilt als "erfolgreichste Investorin der Welt" - in einer männerdominiterten Branche durch.

Cathie Wood: Summa cum laude an der University of California

Geboren wurde Cathie Wood im Jahr 1955 in den USA. Ihre Karriere begann sie noch während ihrer Studienzeit an der University of Southern California unter Art Laffer im Jahr 1977 als Assistant Economist bei The Capital Group in Los Angeles. Ein Jahr vor ihrem Wirtschaftsabschluss mit Summa cum laude 1981 wechselte sie zu Jennison Associates LLC, wo sie zum Managing Director, Chief Economist, Portfolio Manager, Director und Equity Research Analyst aufstieg. Nach 18 Jahren bei Jennison Associates LLC wechselte sie 1998 als Limited Partner und Portfolio Manager zu Tupelo Capital Services. Nur drei Jahre später verließ sie Tupelo jedoch wieder und fing bei AllianceBernstein als Chief Investment Officer (CIO) und Portfolio Manager an.

Bis zu dem Ende ihrer Laufbahn als Angestellte bei AllianceBernstein im Jahr 2013 hatte Cathie Wood bereits ihre eigene Anlagestrategie entwickelt und sich in den Bereich der als gewagt wirkenden Prognosen und Investitionen vorgewagt. Um diese Arbeitsweise vollständig leben zu können und sich nicht weiter an den Wünschen ihrer Vorgesetzten orientieren zu müssen, gründete die über 50-Jährige 2014 ihre eigene Firma: ARK Invest. Wood selbst ist dort seither CEO und CIO.

Die Investition in Disruptoren bringt ARK Invest 2020 große Einnahmen

In die Gründung und den Aufbau dieses Unternehmens investierte die Wall Street-Wölfin viel von ihrem eigenen Vermögen - mit Erfolg: Die Firma mit Sitz in New York und weniger als 50 Mitarbeitern konnte das zu verwaltende Vermögen und damit auch seinen Wert innerhalb weniger Jahre verdreifachen. So wuchs der größte Fonds von ARK Invest, ARKK oder ARK Innovation, zeitweise jährlich um rund 40 Prozent. Unternehmen, von denen dieser Fonds Aktien führt, sind unter anderem Tesla, Roku, CRISPR, die Gentest-Firma Invitae und der Finanzdienstleister Square. Dieses Profil entspricht der allgemeinen Anlagestrategie Woods: Disruptoren wie Tesla hatten darin schon immer Platz.

Und nicht zuletzt im Corona-Jahr 2020 konnte sie damit Erfolge feiern - der Focus zitiert Wood wie folgt: "Das Coronavirus hat unsere innovativen Plattformen auf Hochtouren gebracht, weil sie Probleme lösen."

Außergewöhnliche Offenheit: Alle Recherchen von ARK Invest sind öffentlich zugänglich

Um solche innovativen Plattformen und Disruptoren zu finden, beschäftigt Wood ein diverses Analysten-Team, bestehend aus vielen jungen Mitgliedern. Das Besondere daran: Die Recherchen und Prognosen des Teams stellt Wood kostenlos online - auf YouTube, der Firmenwebsite und vielen anderen Kanälen. Dies weckt das Vertrauen der Investoren und macht jüngere Menschen zu Fans: Wood vertreibt sogar eigenes Merchandise mit dem Logo von ARK Invest oder ihrem eigenen Gesicht darauf.

War 2020 ein besonders erfolgreiches Jahr, so wird seit Anfang 2021 vermehrt über Rückschläge der Star-Investorin berichtet: Zeitweise verlor der ETF ARKK Medienberichten zufolge innerhalb von nur zwei Wochen knapp ein Viertel an Wert. Das Handelsblatt zitiert sie aus einem Webcast zu diesem Thema mit den Worten, bei ARK werde es wenigstens nie langweilig.

Cathie Wood gründet 2018 ein Ausbildungsprogramm für Frauen im Finanzwesen

Neben ihrer Arbeit bei ARK Invest hat Cathie Wood im Jahr 2018 an ihrer alten High School Notre Dame Academy das Duddy Innovation Center gegründet, wo jungen Frauen das Finanzwesen nähergebracht wird. Außerdem ist sie regelmäßig Rednerin bei Veranstaltungen wie dem World Economic Forum in China oder dem World Strategic Forum in Miami. Für ihre Arbeit erhält die geschiedene Wall Street Wölfin außerdem regelmäßig Nominierungen und Auszeichnungen von Wirtschaftsmagazinen wie Bloomberg oder Fortune.

Olga Rogler / Redaktion finanzen.at

Weitere Links:


Bildquelle: Cindy Ord / Freier Fotograf/Getty Images