Geändert am: 05.12.2017 22:25:22

Erholungskurs abgebrochen: Wall Street schließt schwächer

Der US-Leitindex Dow Jones legte zum Börsenstart etwas zu. Nach zwischenzeitlichen Gewinnen fiel das Börsenbarometer allerdings ins Minus und schloss 0,45 Prozent schwächer bei 24.180,71 Zählern. Der NASDAQ Composite erholte sich kurzzeitig, wies zur Schlussglocke jedoch einen Verlust von 0,19 Prozent bei 6.762,21 Zählern.

Die Wall Street stabilisierte sich am Dienstag im frühen Handel leicht von den Abgaben im späten Vortagesgeschäft, konnte die Erholungstendenz jedoch nicht fortführen. Investoren hatten am Vortag versucht, aus dem hoch bewerteten Technologiesektor zu rotieren, um damit Gewinne zu realisieren, wie es von einem Marktteilnehmer hieß.

Dagegen könnte die näherrückende Umsetzung der US-Steuerreform bereits vollständig in den Markt eingepreist sein. "Es mehren sich die Zweifel, wie die Steuerreform die aktuell starke Wirtschaft in den USA und die nahezu herrschende Vollbeschäftigung noch antreiben kann", so Marktanalystin Fiona Cincotta von City Index. Nach Ansicht der Analysten von JP Morgan sind die erwarteten Steuersenkungen bereits zu rund 50 Prozent in den Markt eingepreist. Die eröffne für den S&P-500 noch Raum bis auf 2.800 Punkte zu "Beginn des kommenden Jahres". Das wäre ein Anstieg von rund 6 Prozent zum Schlussstand vom Montag.

Dow Jones / Redaktion finanzen.at


Bildquelle: Ionana Davies / Shutterstock.com

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
05.12.17 ZUMTOBEL AG / Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 26 743,50
0,32%
NASDAQ Comp. 7 986,96
-0,51%
pagehit