Geändert am: 06.12.2017 18:07:39

ATX und DAX beenden den Handelstag im Minus

Der ATX ging mit Abschlägen in die Sitzung und notierte zum Börsenschluss 0,67 Prozent schwächer bei 3.314,61 Punkten.

Wie schon am Vortag lasteten neuerlich die Kursverlusten bei den Bankaktien Erste Group (minus 2,58 Prozent) und Raiffeisen (minus 1,28 Prozent) am ATX. Noch deutlicher abwärts ging es für Vienna Insurance (minus 2,68 Prozent) und die bereits am Vortag unter Druck geratenen ZUMTOBEL-Aktien (minus 3,69 Prozent).

DAX schließt leichter

Der DAX ging im Minus in den Tag und schloss ebenfalls 0,38 Prozent schwächer bei 12.998,85 Punkten.

Keine positiven Impulse kamen von widersprüchlichen US-Konjunkturdaten: Denn der ADP-Arbeitsmarktbericht wies mit 190.000 neuen Stellen im November auf einen starken offiziellen Arbeitsmarktbericht am Freitag hin. Jedoch gingen die Lohnstückkosten überraschend zurück. Jim O'Sullivan, Chef-Volkswirt bei High Frequency Economics sagte dazu: "Die Schwäche der Lohnstückkosten dürfte zweifelsohne von vielen als Beweis zitiert werden, dass die Sorgen um eine Überhitzung wegen eines boomenden Arbeitsmarktes nicht angebracht sind".

APA / Dow Jones / finanzen.at


Bildquelle: wienerborse.at

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
06.12.17 SKW Stahl-Metallurgie Holding AG / Hauptversammlung

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

Indizes in diesem Artikel

DAX 12 210,55
-0,22%
ATX 3 262,47
-0,02%
pagehit