Geändert am: 11.10.2018 17:40:00

Nach Schwarzem Mittwoch an der Wall Street: ATX und DAX schließen tiefrot

Der ATX präsentierte sich im Handelsverlauf tiefrot. Er verlor schlussendlich 1,50 Prozent auf 3.204,11 Zähler.

Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, bei gutem Volumen mit satten Verlusten gezeigt.

Der ATX legte damit den fünften Verlusttag in Folge aufs Börsenparkett. Auch das europäische Börsenumfeld stand nach den sehr schwachen Überseevorgaben klar unter Druck. Als wichtigste Verkaufsargumente gelten international die Sorgen vor rasch anziehenden US-Zinsen und eine mögliche Eskalation im Handelskonflikt zwischen den zwei weltgrößten Volkswirtschaften USA und China.

DAX mit weiteren Abgaben

Der DAX konnte sich ebenfalls nicht von den Vortagesverlusten erholen. Er büßte letztendlich 1,48 Prozent auf 11.539,35 Punkte ein.

Die Angst vor steigenden Zinsen und einer schwächeren Konjunktur hatte auch am Donnerstag das Geschehen am deutschen Aktienmarkt bestimmt. Der DAX befinde sich nunmehr im "Crash-Modus", sagte Martin Utschneider vom Bankhaus Donner & Reuschel.

Am Vorabend hatte sich der Kursrutsch in New York ausgeweitet und war über Nacht nach Asien übergeschwappt. Technisch orientierte Analysten taxieren das Abwärtsrisiko für den DAX mittelfristig nun auf 1'700 bis 1'800 Punkte. Damit würde die psychologisch wichtige Marke von 10'000 Zählern wieder in den Blick rücken.

"Anlass, sich um die Verfassung der Märkte Sorgen zu machen, gab es zuletzt zuhauf", sagte Christian Schmidt von der Helaba. Der Analyst verwies erneut auf den Handelsstreit zwischen den USA und China, die Staatsverschuldung Italiens und vor allem auf steigende Zinsen. Als Schuldigen für die Verluste an der Wall Street am Vortag habe man indes US-Präsident Donald Trump ausgemacht nach dessen Aussage, die US-Notenbank Fed sei "verrückt geworden", sagte Schmidt.

Redaktion finanzen.at / Dow Jones Newswires / APA


Bildquelle: wienerborse.at

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
11.10.18 Amcor Ltd. / Hauptversammlung
11.10.18 Hargreaves Lansdown PLCShs / Hauptversammlung
11.10.18 Paychex Inc. / Hauptversammlung

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

Indizes in diesem Artikel

DAX 12 096,40
-0,60%
ATX 2 940,35
-0,30%
pagehit