"Rasche Ausweitung" 04.03.2019 22:19:00

Erfolg verbucht: Ist die Aurora Cannabis-Aktie dank der Anlagen-Lizenz nun ein Kauf?

Erfolg verbucht: Ist die Aurora Cannabis-Aktie dank der Anlagen-Lizenz nun ein Kauf?

Vollständige Lizenz für Anlagen

Wie aus einer Pressemeldung von Aurora Cannabis am 25. Februar hervorgeht, hat das kanadische Gesundheitsministerium dem Unternehmen eine Lizenz für die Anlagen Aurora Sky und MedReleaf Bradford genehmigt - Aurora darf also dort anbauen und die Produkte verkaufen. In den kommenden zwei Monaten soll bereits die Bepflanzung der beiden Anlagen initiiert werden.

Steigerung der Produktionskapazität

Die beiden Anlagen Aurora Sky und MedRealeaf Bradford bringen eine Anbaufläche von 7,4 beziehungsweise 1,9 Hektar mit - die Produktionskapazität des kanadischen Cannabis-Konzerns erhöht sich damit enorm: "Die rasche Ausweitung unserer Produktionskapazitäten […] führt zu einer erheblichen Erhöhung der Produktverfügbarkeit in allen inländischen medizinischen und Konsum-Produkten sowie bei unseren internationalen Marktsegmenten in den kommenden Monaten", erklärte Aurora Cannabis-CEO Terry Booth in der Unternehmensmeldung. Pro Jahr können mit den frisch lizensierten Anlagen 128.000 Kilogramm der Hanfpflanze zusätzlich produziert werden.

Ernteerträge mit High-Tech-Anlagen

Der Aurora-CEO sieht damit die Produktionsphilosophie des Unternehmens ergänzt und lobt die Ernteerträge der High-Tech-Anlagen bei Aurora Sky - auf dieser Anlage am Edmont International Airport kommen neueste Technologien und Automatisierungsprozesse zum Einsatz - dabei könne der Cannabisanbau sowohl günstig als auch hochwertig umgesetzt werden. Des Weiteren zeigt Booth sich in seiner Äußerung von den "außergewöhnlichen Erträgen" und der hohen Produktqualität von MedReleaf, die in Ontario gelegen ist, überzeugt. Die dort produzierten Pflanzen werden sowohl in den Konsumgüter- als auch in den Medizinmarkt geliefert.

Aktie gestiegen

Während der Handelstage nach der Bekanntgabe konnten die Papiere an der heimischen Börse zulegen: Am 25. Februar gingen die Papiere 4,92 Prozent stärker bei 9,59 Kanadischen Dollar aus dem Handel. Am darauffolgenden Tag gewann der Aktienkurs weitere 6,36 Prozent auf 10,20 Kanadische Dollar. Zuletzt wurde das Papier am 28. Februar bei 9,88 Kanadischen Dollar gelandet. Als nächste Hürde gilt es, das Februarhoch bei 10,55 Kanadischen Dollar zu knacken - aus charttechnischer Sicht spräche eine solche Kursperformance für einen Kauf, wie "DER AKTIONÄR" verlautet.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Leonteq,Jarretera / Shutterstock.com,Lifestyle discover / Shutterstock.com

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit